Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Antworten
Benutzeravatar
Brainiac1234
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 817
Registriert: So 5. Aug 2012, 12:25
Wohnort:

Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Brainiac1234 » Fr 19. Nov 2021, 13:00

Grüß euch!

Ich besitze seit vielen Jahren eine Tikka Super Varmint im Kaliber .260Rem,
momentan ist sie mit einem GRS Schaft und einem IOR Crusader 5,8-40x ZF ausgestattet.

Bin (natürlich) Wiederlader, momentan verwende ich hauptsächlich 139gr Scenar mit N160 und Lapua Hülsen.

Mittlerweile sind einige tausend Schuss durch und die Präzision lässt nach, daher möchte ich ihr demnächst einen neuen Lauf spendieren.
Eigentlich wollte ich jetzt nicht die 1000ste Kaliber Diskussion starten, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Der Einsatzbereich wäre:
10% Jagd (Raub/Rehwild)
40% 300-1000m Tüpl Ramsau/ Bewerbe
50% Schießstand/Bewerbe 100-300m

Mit der 260er war ich eigentlich immer recht zufrieden. Top Hülsen von Lapua, gutmütig zu laden, Präzision spitze auch auf 1000m.

Ich suche ein Kaliber das verhältnismäßig problemlos zu laden ist, die Komponenten sollen gut verfügbar sein und es soll kein bekannter Laufkiller sein.
Wichtig ist mir die bestmögliche Präzizion, der Lauf wird sowieso eine Sonderanfertigung und Laufllänge / Gewicht sind mir eigentlich auch egal.

Leider habe ich keine persönlichen Erfahrungen mit den ganzen "neuen" Patronen und kenne nur die Daten auf dem Papier
aber hier mal meine Gedanken:

1) bei .260Rem bleiben (habe die gesamte Wiederladeausrüstung und auch noch neue Hülsen)
2) umsteigen auf .260Rem AI (könnte vieles beibehalten und hätte ein bisschen mehr V0)
3) Umsteigen auf eine neuere 6.5mm Patrone (6.5x47 Lapua, 6.5 Creedmore etc.)
4) Umsteigen auf eine 6mm Patrone (6mm Creedmore, 6x47 SM, 6XC, 6BR etc.)

Ich freue mich auf eure Kommentare ;-)

LG
Bernhard

Benutzeravatar
Lovec_SK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 216
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 11:48

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Lovec_SK » Fr 19. Nov 2021, 14:59

Servus,
ich habe auch ein Gewehr in 260 Rem. und ich mag die Patrone sehr. Wenn ich du wäre, würde ich entweder bei 260 Rem bleiben (wegen Ausrüstung und so...), oder als zweites die 7mm-08 Remington nehmen. Warum? Die hat etwas längeres Laufleben als die 6-6,5mm Kaliber. Passt auch für die Jagd, hat etwas mehr Energie (Sau kann immer kommen...), die Auswahl an Jagd- und Matchgeschossen ist riesig. Du kannst leicht derzeitige 260R Hülsen auf 7mm-08R umformen. Das hab ich damals auch am Anfang gemacht - Lapua 260R Hülsen gekauft, halskalibriert und fireformt. Die Hülsen liefern noch heute sehr sehr enge Streukreise. Heute sind die Lapua 7mm-08 Rem Hülsen lieferbar. Ja, ich weiss, dass der Trend geht zum 6mm Kal., das musst du aber selber entscheiden.
Da ich auch ein Gewehr in 7mm-08 Rem besitze, trotzdem kann ich nicht eindeutig sagen, welche Patrone gefällt mir besser. Es ist eine Howa 1500 mit GRS Hybrid Schaft und 650mm Lauf mit 9" Drall und etwas dickere Kontur. Aktuell ist meine Top Patrone mit eine 160gr. Sierra Tipped MK geladen. Die fliegt ca. 830m/s, es ist ein gutmutige Labo.
Die oben genannte 6mm Patronen sind alle gut, aber außer die 6mm BR werden die den Lauf schneller als die 260R fressen.
9.3x62mm, .338 Remington Ultra Magnum, .300 Winchester Magnum, 7mm Remington Magnum, 7mm-08 Remington, 260 Remington, 6.5x47mm Lapua, 16/70, .44 Magnum, 9mm Luger

APSS - Long Range Shooting Competitions

Camare
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 125
Registriert: So 24. Mär 2019, 11:18

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Camare » Fr 19. Nov 2021, 16:34

Zwischenzeitlich gibt es von Lapua auch 7mm08 Hülsen

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4709
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Incite » Sa 20. Nov 2021, 12:50

Als Sparfuchs würde ich bei der 260 bleiben wenn ich damit zufrieden bin oder maximal auf die AI upgraden.

Bei einer anderen Patronen (z.B. 6.5 Creed) musst du ja wieder von 0 anfangen mit Ladeleitern etc. und Equipment sowie Komponenten kaufen. Laufschmeichler sind diese Kaliber nicht. Ich selbst habe jetzt eine 6.5 Creed und die hat mir die 300 WM ersetzt. Die 300 WM war halt teuer im schießen (Komponenten), frisst genauso die Läufe aber das Ergebnis hat immer gepasst. War aber eine Vernunftsentscheidung für nur mehr "just 4 fun" ;)
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
Brainiac1234
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 817
Registriert: So 5. Aug 2012, 12:25
Wohnort:

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Brainiac1234 » Mo 22. Nov 2021, 12:45

Danke für eure Antworten!

Also 7mm08 etc kommt eigentlich nicht in Frage.

Der Waffenschrank ist prall gefüllt, die meisten Rehe schieße ich mit meiner Wildcat (7,62x33 kurz) und für alles andere nehme ich meine 8,5x63 ;-)

Mit der Tikka habe ich bis jetzt nur 1 Reh und ein paar Krähen erlegt, eben auf weitere Distanzen.

Möchte gerne bei 6.5 oder 6mm bleiben.

Habe meiner Tikka übrigens schon ein Longaction Magazin und einen passenden Verschlussfang spendiert, so passen auch die extra langen Patronen.

Eine kürzere Patrone bringt mir daher eigentlich nix!

zeusentlein
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 94
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von zeusentlein » Do 25. Nov 2021, 17:50

Hast Dich schon entschieden?

Ich würde fast zur 260 AI tendieren. Einfach weil mehr Power und der Hauptgrund, da hast was sehr spezielles.

Sonst würde ich bei der 260 Rem bleiben. Ist eine sehr sehr gute Patrone

Benutzeravatar
Brainiac1234
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 817
Registriert: So 5. Aug 2012, 12:25
Wohnort:

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Brainiac1234 » Di 30. Nov 2021, 15:09

zeusentlein hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 17:50
Hast Dich schon entschieden?

Ich würde fast zur 260 AI tendieren. Einfach weil mehr Power und der Hauptgrund, da hast was sehr spezielles.

Sonst würde ich bei der 260 Rem bleiben. Ist eine sehr sehr gute Patrone
Hab mich noch nicht entschieden, aber der einfachheit halber werde ich vermutlich bei der .260 bleiben!

zeusentlein
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 94
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von zeusentlein » Di 30. Nov 2021, 16:32

Brainiac1234 hat geschrieben:
Di 30. Nov 2021, 15:09
zeusentlein hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 17:50
Hast Dich schon entschieden?

Ich würde fast zur 260 AI tendieren. Einfach weil mehr Power und der Hauptgrund, da hast was sehr spezielles.

Sonst würde ich bei der 260 Rem bleiben. Ist eine sehr sehr gute Patrone
Hab mich noch nicht entschieden, aber der einfachheit halber werde ich vermutlich bei der .260 bleiben!
Ist wahrscheinlich das Vernünftigste ;)
Von wem lässt den Lauf einbauen?

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4709
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Tikka Super Varmint neuer Lauf - welches Kaliber?

Beitrag von Incite » Di 30. Nov 2021, 16:44

Brainiac1234 hat geschrieben:
Di 30. Nov 2021, 15:09
zeusentlein hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 17:50
Hast Dich schon entschieden?

Ich würde fast zur 260 AI tendieren. Einfach weil mehr Power und der Hauptgrund, da hast was sehr spezielles.

Sonst würde ich bei der 260 Rem bleiben. Ist eine sehr sehr gute Patrone
Hab mich noch nicht entschieden, aber der einfachheit halber werde ich vermutlich bei der .260 bleiben!
Kann ich als Sparfuchs (siehe oben) verstehen. Wenn ich mit etwas zufrieden bin pulvere ich nicht noch die Marie raus für (etwas)Mehrwert.
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Antworten