Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Chokes bei Flinten

Nein, es geht hier nicht um die Strecke zwischen Salzburg und Kufstein, und wir wollen die Kollegen aus dem Nachbarland auch nicht ins Eck stellen. Hier soll alles deutschspezifisches hinein. Bedürfnis, NWR, gelbe WBK, E-ID, W-ID, P-ID usw. Eben alle die Sachen mit denen wir in AT genau nix anfangen können.
Antworten
AndreasP
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Sep 2019, 12:57

Chokes bei Flinten

Beitrag von AndreasP » Sa 19. Mär 2022, 14:40

Hallo zusammen,

Ich bin recht neu bei dem Flinten Thema deshalb die Fragen zu den Chokes.

Ich habe zwei Flinten eine 16/65 Quer und eine 12/70 BDF

bei der Querflinte habe ich folgende Maße gemessen
rechter Lauf AD 19,64 und ID 16,41 macht Differenz zum Kaliber 0,96
linker Lauf AD 19,29 ID 16,21 macht Differenz zum Kaliber 0,63
Auf dem Bild sieht man einen Stern an beiden Läufen und dort ist noch 17,0 eingeschlagen



bei der BDF habe ich folgende Maße gemessen
oberer Lauf AD 20,71 und ID 17,31 macht Differenz zum Kaliber 1,22
unterer Lauf AD 21,00 und ID 17,81 macht differenz zum Kaliber 0,72
hier sieht man auf dem Bild eingeschlagen
18,2 F(1,0)
18,2 M(0,5)


aus wechem lauf sollten denn hier Flinenlaufgeschosses ( Brenneke) geschossen werden oder können die aus beiden geschossen werden.

vielleicht weiß noch jemand was diese Zeichen bedeuten rechts neben der Bezeichnung bei der BDF
schaut aus wie ein C mit einem n drinnen
Ach ja die 71 was könnte die bedeuten

vielleicht kann es mir ja einer erklären und sorry falls es eine dumme Frage war, bin aber hallt neu bei den Flinten

an sonsten recht vielen Dank schon mal im vorraus
Grüße und schönes WE Andreas

PS: kann irgendwie keine Bilder anhängen

coliflower
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 191
Registriert: Mo 8. Mär 2021, 21:13
Wohnort: Wien

Re: Chokes bei Flinten

Beitrag von coliflower » Sa 19. Mär 2022, 15:11

AndreasP hat geschrieben:
Sa 19. Mär 2022, 14:40
PS: kann irgendwie keine Bilder anhängen
Bild bei einem Uploader (gratis) hochladen und hierher verlinken.


coliflower
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 191
Registriert: Mo 8. Mär 2021, 21:13
Wohnort: Wien

Re: Chokes bei Flinten

Beitrag von coliflower » Sa 19. Mär 2022, 15:47

71 wird wohl die Lauflänge in cm sein
18,2 Bohrungsdurchmesser in mm

Justin88
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 383
Registriert: Mi 29. Dez 2021, 00:29

Re: Chokes bei Flinten

Beitrag von Justin88 » Sa 19. Mär 2022, 22:33

AndreasP hat geschrieben:
Sa 19. Mär 2022, 14:40

Ich bin recht neu bei dem Flinten Thema deshalb die Fragen zu den Chokes.
vielleicht kann es mir ja einer erklären und sorry falls es eine dumme Frage war, bin aber hallt neu bei den Flinten
an sonsten recht vielen Dank schon mal im vorraus

Keine Frage ist dumm, nur manche Antworten sind´s:

Also was ich anhand der Fotos erkennen kann:

Bei der Bockflinte hast einen (älteren) deutschen Beschuß. 18,2 bedeutet den LaufØ im zyl. Teil, welcher sich auf F =fullchoke um 1,0mm, u. M= modifided (=1/2 Choke) um 0,5mm verengt.

Aus beiden Läufen würde ich keine Flintenlaufgeschoße verschießen, obwohl es vermutlich Jäger gibt die es machen.

Das die Zahl 71 (neben Beschußstempel) auf die Lauflänge Bezug erscheint seltsam.

Die Doppelflinte scheint französischen Ursprungs zu sein. Eine Angabe über Chokes kann ich nicht feststellen. Da kann ich nicht weiter helfen.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2981
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Chokes bei Flinten

Beitrag von Salem » So 20. Mär 2022, 14:45

Speziell die "Brenneke"-FLGs sind dafür konzipiert worden auch aus vollgechokten Läufen verschossen werden zu können. Dies ist daher bedenkenlos möglich, zumal ab "Halbchoke" die Präzision merklich zunimmt. Aufzupassen ist vielmehr auf "Stahlschrot" (eigentlich richtig: Eisenschrot), ohne entsprechenden Beschuß ist das Verfeuern von Stahlschrotpatronen unbedingt zu unterlassen.
Die schäbigste Ratte im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.
Kleingedrucktes:
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Antworten