Bitte unterstützen Sie den betrieb des Forums durch Ihre Teilnahme am Pulverdampf-Cup viewtopic.php?t=54254 oder Spenden Sie für das Forum. Danke

dorotheum irre preise

MartinRaml
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 93
Registriert: Do 16. Jun 2022, 09:47

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von MartinRaml » Fr 14. Okt 2022, 19:19

Wolf1971 hat geschrieben:
Fr 14. Okt 2022, 12:03
MartinRaml hat geschrieben:
Fr 14. Okt 2022, 09:55
Papa Bär hat geschrieben:
Do 13. Okt 2022, 21:16
und das is ja noch nicht der Endpreis, da kommen glaube ich noch 28% Spesen dazu..
:lol:
P.S.: Ust kommt auch noch dazu.... voi geil :headslap:
Ich hab selber ein unbenuetztes G17/34/35 gen4 Griffstueck herumliegen. Vielleich zahlt mir jemand 500 Euro dafuer :D . Die 704 € sind uebrigens schon mit den 28%. Endgebot war 550€ + 28% = 704€. USt dann noch nicht dabei.
Ich könnte dir 1000 leere Hülsen von S&B im Kaliber .38 Spezial dafür anbieten - für die möchte ich pro Stück 50 Cent - da kommen wir sicher ins Geschäft :lol:
50 Cent das Stueck sind noch billig, bei einer Versteigerung a la Dorotheum sind sicher 70 Cents drin reload-smile .

Benutzeravatar
Chris Mannix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von Chris Mannix » Mo 24. Okt 2022, 01:50

eigentlich hab ich den thread ja aufgemacht weil ich fragen wollt was an der Radom so besonders is , oder haben sich da auch einfach nur 2 mit zuviel kohle darum gstritten :shock: 5760€

https://www.dorotheum.com/de/l/7445023/
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Benutzeravatar
spareribs
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1966
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 10:57
Wohnort: Banana-Republik-Ost

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von spareribs » Mo 24. Okt 2022, 07:32

Frag ich mich auch, aber bei E- Gun erzielen die ebenso irre Preise ...
Bruder Fre vom Orden der barmherzigen GLOCKen Brüder :-)
Ich liebe unsere Politiker..............wenn sie in Pension sind ! :mrgreen:

Benutzeravatar
Mille
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 102
Registriert: Mi 24. Nov 2021, 11:00

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von Mille » Mo 24. Okt 2022, 08:17

Chris Mannix hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 01:50
eigentlich hab ich den thread ja aufgemacht weil ich fragen wollt was an der Radom so besonders is , oder haben sich da auch einfach nur 2 mit zuviel kohle darum gstritten :shock: 5760€

https://www.dorotheum.com/de/l/7445023/
Moin,

soweit ich das sehe ist das noch eine Radom aus polnischer Herstellung wo Polen noch nicht besetzt war. Wenn das Stück auch noch keine Stempel der Wehrmacht hat dann ist sie schon eher selten, da ja alles was die Deutschen unter die Finger bekamen ordnungsgemäß gestempelt, archiviert und an die Truppe ausgegeben wurde.

LG Mille
Alte Waffen sind wie schöne Instrumente. :violin:

Benutzeravatar
Chris Mannix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von Chris Mannix » Mo 24. Okt 2022, 11:13

ah ok , danke
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Benutzeravatar
rand00m
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 356
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 07:25
Wohnort: cipherspace

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von rand00m » Mo 24. Okt 2022, 17:06

Mille hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 08:17
Chris Mannix hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 01:50
eigentlich hab ich den thread ja aufgemacht weil ich fragen wollt was an der Radom so besonders is
soweit ich das sehe ist das noch eine Radom aus polnischer Herstellung wo Polen noch nicht besetzt war.
das was Christ sagt.

Weils eine beliebte Sammlerwaffe ist.
Weils eine Gute Waffe ist.
Weil die Fertigungsqualität im FB "Luznik" Radom Werk recht hoch war, im vergleich zu anderen Werken im Ostblock.
Teile der Vis35 wurde dann bei Steyr gefertigt, anderer Wehrmacht Stempel.
Wehrmacht in Polen: Pistole 35 (p)
Steyr nach Umlagerung der Fertigung in die Ostmark: Pistole 645 (p)
Dann haben die Sowjets das Werk übernommen, und alles ist als "Circle 11" aus den General Walter Werken rausgegangen, dann wurde das Werk wieder umbenannt in ZM, jetzt heißts wieder FB RADOM.

Die Zeit wo die Vis35 mit dem polnischen Adler ausgeliefert wurde, ist recht kurz.

Die TT33 aus Radom sind auch recht beliebt, wenn diese noch die FB Griffe haben.

Wennst "Glück" hast, erwischst sogar eine "Doppelte" Seriennummer. Die Mitarbeiter im Werk in Radom haben immer wieder Teile abgezweigt und Seriennummern doppelt gestempelt, um Sie bei der Abnahme an den deutschen per echter SN vorbeizuschmuggeln und aus dem Werk an die Armia Krajowa zu liefern ohne eine fehlende Nummer zu erzeugen.

Die Vis35 hat eine "gute" Historie, und macht sie bei Sammlern sehr beliebt. War auch bei der Wehrmacht beliebt.

MrRiesa
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 693
Registriert: Fr 19. Mär 2021, 15:15

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von MrRiesa » Mo 24. Okt 2022, 17:11

Danke @Rand00m
Sehr interessant!

Benutzeravatar
Chris Mannix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 695
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von Chris Mannix » Mo 24. Okt 2022, 17:52

rand00m hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 17:06
Mille hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 08:17
Chris Mannix hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 01:50
eigentlich hab ich den thread ja aufgemacht weil ich fragen wollt was an der Radom so besonders is
soweit ich das sehe ist das noch eine Radom aus polnischer Herstellung wo Polen noch nicht besetzt war.
das was Christ sagt.



danke ,aba die Blumen gebühren Mille !

hast dich beim namen verschaut ;)
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2798
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von Ares » Mo 24. Okt 2022, 22:49

rand00m hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 17:06
Mille hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 08:17
Chris Mannix hat geschrieben:
Mo 24. Okt 2022, 01:50
eigentlich hab ich den thread ja aufgemacht weil ich fragen wollt was an der Radom so besonders is
soweit ich das sehe ist das noch eine Radom aus polnischer Herstellung wo Polen noch nicht besetzt war.
das was Christ sagt.

Weils eine beliebte Sammlerwaffe ist.
Weils eine Gute Waffe ist.
Weil die Fertigungsqualität im FB "Luznik" Radom Werk recht hoch war, im vergleich zu anderen Werken im Ostblock.
Teile der Vis35 wurde dann bei Steyr gefertigt, anderer Wehrmacht Stempel.
Wehrmacht in Polen: Pistole 35 (p)
Steyr nach Umlagerung der Fertigung in die Ostmark: Pistole 645 (p)
Dann haben die Sowjets das Werk übernommen, und alles ist als "Circle 11" aus den General Walter Werken rausgegangen, dann wurde das Werk wieder umbenannt in ZM, jetzt heißts wieder FB RADOM.

Die Zeit wo die Vis35 mit dem polnischen Adler ausgeliefert wurde, ist recht kurz.

Die TT33 aus Radom sind auch recht beliebt, wenn diese noch die FB Griffe haben.

Wennst "Glück" hast, erwischst sogar eine "Doppelte" Seriennummer. Die Mitarbeiter im Werk in Radom haben immer wieder Teile abgezweigt und Seriennummern doppelt gestempelt, um Sie bei der Abnahme an den deutschen per echter SN vorbeizuschmuggeln und aus dem Werk an die Armia Krajowa zu liefern ohne eine fehlende Nummer zu erzeugen.
Die Vis35 hat einel "gute" Historie, und macht sie bei Sammlern sehr beliebt. War auch bei der Wehrmacht beliebt.
Bei der Wehrmacht war alles beliebt, was die "Eigenen" nicht bereitstellen konnten (Info aus 1st Hand). Zum gegenständlichen Produkt - Mein persönliches Limit waren 15nd Hundert, da es eben ein sehr schönes Stück Zeitgeschichte darstellt. Echt Schad drum wenn es ein Pole oder nur ein Dofi mit zuviel Moneten zudem wegen der "Jungfräulichkeit" in Privatbesitz hinkünftig dahinngammeln lässt.
Es besteht die Möglichkeit, daß meine Beiträge >nicht von mir< abgeändert oder verfälscht wurden. Nennt sich "Userrisiko"
~~~
Dulce bellum inexpertis

titan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 747
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:57

Re: dorotheum irre preise

Beitrag von titan » Mi 26. Okt 2022, 11:05

Ich werfe eine Radom VIS mit BH Eigentumsstempel in den Raum. Eine von 38 Stück lt. Literatur (Die Bewaffnung des österr. Bundesheeres (Rolf M. Urrisk-Obertynski)). Wer bietet was?
Bild

Antworten