Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

RUGER-57

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Octavian
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 51
Registriert: Do 15. Apr 2021, 20:29

Re: RUGER-57

Beitrag von Octavian » Mi 24. Nov 2021, 16:37

Mr. Danger hat geschrieben:
Mo 15. Nov 2021, 22:57
Octavian hat geschrieben:
So 14. Nov 2021, 19:52
Munition gibts für den zivilen Markt ja nur die SS197SR und die SS195LF (oder sind in AT auch andere erlaubt, für Sportschützen), wie stehts um die Preise?
Es gibt in Europa (mit CIP) noch die American Eagle um ~1€/Partone.
S&B hat die (kurze) Produktion der 5,7x28 anscheinend eingestellt. Sollen die Hülsenlackierung nicht hinbekommen haben.
Die 5,7x28 von Speer hat es auch noch nicht nach Europa geschafft.

LG, Hans
Danke für die Info. Hab mich zwischenzeitlich beim Seidler informiert. Er hat die "originalen" FN (US Import ohne CIP Beschuss, SS195LF), der Preis, und jetzt halt dich fest, (wenn ichs noch richtig im Kopf hab) 115€ für 50 Schuss, American Eagle ist grad ausverkauft. Ich hab glaubt mich hauts vom Hocker.

Mich hätte die Ruger 57 echt interessiert bzw. dieses Kaliber, aber zu diesem Preis. Puah. In Deutsch-Wagram sollens lt. Homepage noch welche haben, zum halben Preis und mit CIP https://www.austriaarms.com/munition/0/ ... mmunition/

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..

Benutzeravatar
ebner33
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 623
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: RUGER-57

Beitrag von ebner33 » Mi 24. Nov 2021, 16:50

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 16:37
Mr. Danger hat geschrieben:
Mo 15. Nov 2021, 22:57
Octavian hat geschrieben:
So 14. Nov 2021, 19:52
Munition gibts für den zivilen Markt ja nur die SS197SR und die SS195LF (oder sind in AT auch andere erlaubt, für Sportschützen), wie stehts um die Preise?
Es gibt in Europa (mit CIP) noch die American Eagle um ~1€/Partone.
S&B hat die (kurze) Produktion der 5,7x28 anscheinend eingestellt. Sollen die Hülsenlackierung nicht hinbekommen haben.
Die 5,7x28 von Speer hat es auch noch nicht nach Europa geschafft.

LG, Hans
Danke für die Info. Hab mich zwischenzeitlich beim Seidler informiert. Er hat die "originalen" FN (US Import ohne CIP Beschuss, SS195LF), der Preis, und jetzt halt dich fest, (wenn ichs noch richtig im Kopf hab) 115€ für 50 Schuss, American Eagle ist grad ausverkauft. Ich hab glaubt mich hauts vom Hocker.

Mich hätte die Ruger 57 echt interessiert bzw. dieses Kaliber, aber zu diesem Preis. Puah. In Deutsch-Wagram sollens lt. Homepage noch welche haben, zum halben Preis und mit CIP https://www.austriaarms.com/munition/0/ ... mmunition/

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..
Definiere Vermögen...wenn dir die Sachen gebraucht zusammenkaufst,kann das durchaus auch günstig sein.
Und je nachdem wie viel man schießt,amortisiert es sich ja auch.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: RUGER-57

Beitrag von AUG-andy » Mi 24. Nov 2021, 17:09

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 16:37

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..
Ganz ehrlich, wenn 300-400€ ein Vermögen sind, solltest du generell den Schìeßsport sein lassen. Denn mehr kostet eine solide Grundausstattung nämlich nicht. Das hast ganz locker wieder herinnen bei solch teuren Kalibern.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Octavian
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 51
Registriert: Do 15. Apr 2021, 20:29

Re: RUGER-57

Beitrag von Octavian » Mi 24. Nov 2021, 18:41

AUG-andy hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 17:09
Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 16:37

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..
Ganz ehrlich, wenn 300-400€ ein Vermögen sind, solltest du generell den Schìeßsport sein lassen. Denn mehr kostet eine solide Grundausstattung nämlich nicht. Das hast ganz locker wieder herinnen bei solch teuren Kalibern.
Redest du jetzt von einer Neuanschaffung oder gebrauchter Ausrüstung? Ich hatte eher 600€+ im Kopf.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: RUGER-57

Beitrag von AUG-andy » Mi 24. Nov 2021, 18:49

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 18:41
AUG-andy hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 17:09
Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 16:37

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..
Ganz ehrlich, wenn 300-400€ ein Vermögen sind, solltest du generell den Schìeßsport sein lassen. Denn mehr kostet eine solide Grundausstattung nämlich nicht. Das hast ganz locker wieder herinnen bei solch teuren Kalibern.
Redest du jetzt von einer Neuanschaffung oder gebrauchter Ausrüstung? Ich hatte eher 600€+ im Kopf.
Neu. Mit Lee haben schon viele Leute begonnen und respektable Ergebnisse abgeliefert. Und lass dich nicht entmutigen, zum Beginnen braucht man nicht eine Vollautomatische Presse. Für Exoten reicht eine Einstationenpresse alle mal. Frag mal Alaskan454. ;) Der hat bessere Ergebnisse mit der "Billigpresse" als so mancher alte Hase. Auf die saubere und genaue Arbeit kommt es an, und nicht weil die Presse so teuer ist. Ich lade seit Jahren problemlos mit der billigsten Presse und bin zufrieden damit.

Bild
Bild
Bild

Jetzt im Angebot :

https://web.apsis.one/preview/4552a909- ... ownells-eu
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
ebner33
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 623
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: RUGER-57

Beitrag von ebner33 » Mi 24. Nov 2021, 19:04

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 18:41
AUG-andy hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 17:09
Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 16:37

Das würde grad noch sooo gehen. Warum müssen die interessanten Kaliber immer so teuer sein :(
10mm würd mich auch reizen, aber diese Preise... Und kommt mir nicht mit selber laden, da kostet die Grundausstattung schon ein Vermögen..
Ganz ehrlich, wenn 300-400€ ein Vermögen sind, solltest du generell den Schìeßsport sein lassen. Denn mehr kostet eine solide Grundausstattung nämlich nicht. Das hast ganz locker wieder herinnen bei solch teuren Kalibern.
Redest du jetzt von einer Neuanschaffung oder gebrauchter Ausrüstung? Ich hatte eher 600€+ im Kopf.
Und selbst 600€ sind doch auch wirklich kein Vermögen für ne ordentliche Ausrüstung... :think:
Ich vermute du bist noch recht neu im Hobby Schießsport,oder?
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Octavian
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 51
Registriert: Do 15. Apr 2021, 20:29

Re: RUGER-57

Beitrag von Octavian » Mi 24. Nov 2021, 19:20

Naja ich hab meine WBK seit 5 Jahren, habe mich aber immer mal wieder mit dem Thema befasst und gehe so 1x pro Monat auf den Stand. Ich beschäftige mich mit Dingen, die mich interessieren - einmal warens die P38 und P08, dann mal Polymerwaffen geschaut und befummelt, mir die verschiedenen Matchwaffen (aus Stahl) angeschaut und jetzt sind es die verschiedenen Kaliber und deren Wirkung - sorry kurzes OT: da hab ich zB ein Video gesehen, wo gesagt wird, dass mehr Geschwindigkeit (v) mehr Schaden anrichtet, das hat mich irritiert weil ich dachte Hauptsache fettes Kaliber und starke Ladung. Aber wahrscheinlich hab ich es eh falsch verstanden. :D

Edit: Und danke Andy für die Bilder, schaut jetzt nicht so umständlich aus. Die Frage ist dann nur noch wo ich das montiere, hab eine recht kleine Wohnung. :D :?

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: RUGER-57

Beitrag von AUG-andy » Mi 24. Nov 2021, 19:47

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 19:20
Naja ich hab meine WBK seit 5 Jahren, habe mich aber immer mal wieder mit dem Thema befasst und gehe so 1x pro Monat auf den Stand. Ich beschäftige mich mit Dingen, die mich interessieren - einmal warens die P38 und P08, dann mal Polymerwaffen geschaut und befummelt, mir die verschiedenen Matchwaffen (aus Stahl) angeschaut und jetzt sind es die verschiedenen Kaliber und deren Wirkung - sorry kurzes OT: da hab ich zB ein Video gesehen, wo gesagt wird, dass mehr Geschwindigkeit (v) mehr Schaden anrichtet, das hat mich irritiert weil ich dachte Hauptsache fettes Kaliber und starke Ladung. Aber wahrscheinlich hab ich es eh falsch verstanden. :D

Edit: Und danke Andy für die Bilder, schaut jetzt nicht so umständlich aus. Die Frage ist dann nur noch wo ich das montiere, hab eine recht kleine Wohnung. :D :?
Da kann man sich kleine Werkbänke zum zerlegen basteln.
Eine Fläche von 60x60cm für Presse und zum Pulverfüllen reichen alle mal.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Poirot
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 36
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 13:11

Re: RUGER-57

Beitrag von Poirot » Do 25. Nov 2021, 21:06

Fivegunner hat geschrieben:
So 21. Feb 2021, 13:59
Die S+B muss aber vor Gebrauch geölt werden, sonst Störungen am laugfenden Band.
Aber nur im P90 Magazin oder ?

Mr. Danger
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 221
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 09:22

Re: RUGER-57

Beitrag von Mr. Danger » Fr 26. Nov 2021, 00:04

Poirot hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 21:06
Fivegunner hat geschrieben:
So 21. Feb 2021, 13:59
Die S+B muss aber vor Gebrauch geölt werden, sonst Störungen am laugfenden Band.
Aber nur im P90 Magazin oder ?
Nein, anscheinend auch in der FiveSeven.
Die Lackierung soll auch die störungsfreie Zufuhr und den Auszug aus dem Patronenlager sicherstellen.
Die S&B habe ich nie probiert (nicht mehr bekommen) aber die S195, S198 und American Eagle funktioniert in der FiveSeven und der kurzen PS90 ohne Störung.

Fivegunner
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 865
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: RUGER-57

Beitrag von Fivegunner » Fr 26. Nov 2021, 13:07

Ich habe keine Störungen mehr mit den S+B, frisch aus der Packung oder wiedergeladen. Vor dem Schiessen werden die Patronen in einen Frotteewaschhandschuh gegeben der sparsam mit Silkikonspray eingesprüht wurde, ernsthaft durchgeschüttelt und dann verladen. Mit den letzten 200 Schuss - 0 Störung.
1911 - It's like a Glock, but for men!

Trijikon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 759
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:55
Wohnort: Riederberg

Re: RUGER-57

Beitrag von Trijikon » Fr 26. Nov 2021, 16:04

Fivegunner hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 13:07
Ich habe keine Störungen mehr mit den S+B, frisch aus der Packung oder wiedergeladen. Vor dem Schiessen werden die Patronen in einen Frotteewaschhandschuh gegeben der sparsam mit Silkikonspray eingesprüht wurde, ernsthaft durchgeschüttelt und dann verladen. Mit den letzten 200 Schuss - 0 Störung.
Ich nehme das normale Hülsenschmiermittel (nach dem kalibrieren und reinigen) von RCBS und gut ist´s.
Nachdem ich noch keine Body Matrize für die 5,7x28FN gefunden habe bau ich den ZH Entferner aus der Matrize
aus und knall in einem 2tem Durchgang den HH fest gegen die Matrize um die ca 2mm Schulterlängung rückgängig zu machen . Vielleicht schleif ich den HH einmal etwas ab.

LG Wolfgang
PS das es anders auch gehen müsste ist mir klar aber mir ist es lieber so.
22 lr,5,7x28,32 S&W long,320 kurz,9mmk,9mm Para,38/357,357 Sig, 10mmAuto,40S&W,44 Remington Magnum,45ACP,454Casull,500 S&W,
31,36,44VL,12/70
6,5x55SE,223 Remington,308 Win,Palma;243 Win, 6mm PPC, .264 Win Mag
reload-smile

Online
Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4464
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: RUGER-57

Beitrag von Alaskan454 » Sa 27. Nov 2021, 09:48

Octavian hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 19:20

Edit: Und danke Andy für die Bilder, schaut jetzt nicht so umständlich aus. Die Frage ist dann nur noch wo ich das montiere, hab eine recht kleine Wohnung. :D :?
Zur Not besorgst dir ganz einfach ein Brett aus dem Baumarkt mit mind 40*40cm und schraubst die Presse und den Pulverfüller auf das Brett welches du wiederum mit Schraubzwingen auf einem Tisch befestigst.

Zugegeben nicht die eleganteste Lösung aber es funktioniert und braucht auch keinen Platz. ;)

Betreffend der Leistung bzw Wirkung, gibt es immer mehrere Ansätze wie man diese erreicht, wo aber auch stets mehrere Faktoren mit reinspielen.

Geschossgewicht und Durchmesser sind aber 2 Faktoren die man nicht weg diskutieren kann, was sich anhand von Kalibern wie 475 Linebaugh oder auch 480 Ruger gut veranschaulichen lässt.

mrbungle
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 187
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:58

Re: RUGER-57

Beitrag von mrbungle » Sa 27. Nov 2021, 14:02

Ich habe meine Lee Turret auf ein großes massives Buchen Schneidbrett (7cmx40x60 sag ich mal) montiert, das wird mit Antirutschmatte und Zwinge am Tisch befestigt.

Zum Kaliber bzw Wiederladen desselben gibt es hier was zu lesen:
https://www.waffengebraucht.at/munition ... en--383812

"Ökobilanzen sind keine wissenschaftlichen Berechnungen, sondern simple Tests, mit denen man feststellen kann, wie weit man das Publikum verscheißern kann."
Udo Pollmer

Antworten