Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Antworten
Honnse
Beiträge: 1
Registriert: Fr 14. Jan 2022, 19:25

16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Beitrag von Honnse » Fr 14. Jan 2022, 20:03

Hallo!!

Ich hab unter anderem eine recht alte, aber sehr schöne, Steyr Querflinte aus den frühen 60er Jahren im Kaliber 16/65.
Möchte die jetzt wieder aktivieren.

Aufgrund des inzwischen eher seltenen Kalibers möchte ich jetzt Patronen für diese Flinte selbst herstellen.
Ich weiß schon, dass die 16/67,5 auch gehen würden, und die auch leichter zu kriegen sind als die 16/65.
Trotzdem möchte ich jetzt mal lieber mit den 16/65 schiessen.

Inzwischen hab ich eine Lee Load All II Ladepresse, gezünderte Cheddite Hülsen, Fiocci 616 (Typ 209) Zündhütchen,
passende Schrotbecher und 2,5mm Schrote besorgt.

Einzig Pulver und Ladedaten fehlen noch.

Meine Bitte nun:
Könnt Ihr mir bitte zu Pulver und Ladedaten Informationen geben??

Ich freu mich auf Eure Antworten

Grüße aus Salzburg
Hannes
:)

Fivegunner
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 915
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: 16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Beitrag von Fivegunner » Sa 15. Jan 2022, 16:29

Bevor ich mir die Mühe mache für eine einzige Schrotwaffe wiederzuladen, würde ich mir das Patronenlager auf 12/70 nachreiben lassen. Hat mein Vater in den frühen 70er Jahren auch mit seiner alten 12/65 Lieblingsflinte machen lassen.
1911 - It's like a Glock, but for men!

Benutzeravatar
biofan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 239
Registriert: So 5. Jan 2014, 20:24
Wohnort: Bez.Baden

Re: 16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Beitrag von biofan » Sa 15. Jan 2022, 17:04

Bevor ich eine schöne alte Flinte aufreibe und dann neu beschießen lasse würde ich lieber die 16/65 wiederladen.
Habe ich übrigens vor längerer Zeit für meine alte Hahndoppelflinte auch so gemacht. Ich schaue nach, ob ich die alten Ladedaten noch finde.

LG Biofan
Wer sich wehrt, kann verlieren, wer sich nicht wehrt, hat schon verloren.

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 428
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: 16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Beitrag von Howard-Wolowitz » Sa 15. Jan 2022, 18:33

Fivegunner hat geschrieben:
Sa 15. Jan 2022, 16:29
Bevor ich mir die Mühe mache für eine einzige Schrotwaffe wiederzuladen, würde ich mir das Patronenlager auf 12/70 nachreiben lassen. Hat mein Vater in den frühen 70er Jahren auch mit seiner alten 12/65 Lieblingsflinte machen lassen.
Wenn du uns bitte noch erklärst wie du 16 auf 12 aufreiben willst.
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

Fivegunner
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 915
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: 16/65 bzw. 16/67,5 wiederladen

Beitrag von Fivegunner » Sa 15. Jan 2022, 18:38

Howard-Wolowitz hat geschrieben:
Sa 15. Jan 2022, 18:33
Wenn du uns bitte noch erklärst wie du 16 auf 12 aufreiben willst.


Gewohnheitsfehler! Aber ändert nichts an meiner Aussage! Das Patronenlager länger reiben war seinerzeit Routinearbeit in jeder Büxerwerkstätte.
1911 - It's like a Glock, but for men!

Antworten