Bitte unterstützen Sie den betrieb des Forums durch Ihre Teilnahme am Pulverdampf-Cup viewtopic.php?t=54254 oder Spenden Sie für das Forum. Danke

Kaufberatung 686

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Enrico1230
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 35
Registriert: So 29. Jul 2012, 19:31

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Enrico1230 » Do 24. Nov 2022, 11:29

Vielleicht hat er einen zum verkaufen.gg
Spass beiseite,es soll ein 686 Securety special werden wie gesagt Dash 4 oder 5.Alternativ wäre ein 586 in 4" natürlich in einen Top Zustand.
Oder eben einen neuen.
MfG.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5832
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Im schönen Weinviertel

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von AUG-andy » Do 24. Nov 2022, 14:15

Enrico1230 hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 11:29
Vielleicht hat er einen zum verkaufen.gg
Spass beiseite,es soll ein 686 Securety special werden wie gesagt Dash 4 oder 5.Alternativ wäre ein 586 in 4" natürlich in einen Top Zustand.
Oder eben einen neuen.
MfG.
S&W kauft man prinzipiell nur ältere Modelle.
Sind eindeutig besser verarbeitet und ohne dummes Absperrschloß.
Geschmiedet sind die Stahlteile anstatt MIM.
Genauso wie der Schlagbolzen im Hammer oder Rahmen.
Unterschiede werden hier aufgelistet :

viewtopic.php?t=40155
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Enrico1230
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 35
Registriert: So 29. Jul 2012, 19:31

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Enrico1230 » Do 24. Nov 2022, 16:41

Aber leider schwer was schönes zu finden.
MfG.

Benutzeravatar
Wolf1971
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 903
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11
Wohnort: Freistadt

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Wolf1971 » Do 24. Nov 2022, 18:57

Enrico1230 hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 16:41
Aber leider schwer was schönes zu finden.
MfG.
Schwer ist immer relativ - es gibt ja auch noch die 66er Modelle - wenn du auf stainless stehst.

https://www.waffengebraucht.at/waffen/r ... sh--447344
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 10807
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: far from all the Trotteln da

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von doc steel » Do 24. Nov 2022, 19:29

Enrico1230 hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 10:36
Hallo,mir ist ein 686-5 security special angeboten worden,der angeblich nur 500 Murmeln durch hat.Hmm ich kann mir das echt nicht vorstellen,aber sieht mal selbst.Kaufen oder Finger weg?Was sagt Ihr dazu.
Bild
Danke
mfg.Enrico1230
Wenn ma der die Gun so wie am Bild von dir zeigt und sagt der hat nur 500 Murmel durch, hau i eahm die Krachen in die Zähnd!
I bin eh grad haas.... :angry-fire:
Hast di Magnumrille ned gsehn?
Da san locker scho a paar tausend heisse Murmeln durchgangen.
Ok möglicherweise hat er die Tschesen selber gebraucht kauft...aber dann kann er si die Lug von die 500 Murmeln auch sparen.
Finger weg!
I an deiner Stell kaufert ma überhaupt kan neuen S&W bzw. S&W aus neuer Fertigung.
Wenn dann an gut erhaltenen aus die 80er Jahre, aber da kann dir der user helmsp gut weiterhelfen.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Enrico1230
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 35
Registriert: So 29. Jul 2012, 19:31

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Enrico1230 » Do 24. Nov 2022, 20:31

Habe mich eh geschreckt wie ich den gesehen habe,wollt aber Eure Meinung hören und mich absichern.Des wor sogor a Händler aus De.
Ich habe mich bereits festgelegt , s&w 686 security special -4 oder -5 Model in 4 Zoll.Vielleicht weiß ja was zufällig.
Danke für Eure Vorschläge.
Danke @ doc steel
mfg.Enrico1230

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1132
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von karl255 » Fr 25. Nov 2022, 14:09

Die erste Frage bei einem 686er ist doch immer : Ist der Lauf gerade drinnen und ist er fest.

Dann Timing, Trommelspiel, Trommelaretierung, Auslösung, etc.
und dann Magnumrille...

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1132
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von karl255 » Fr 25. Nov 2022, 14:11

karl255 hat geschrieben:
Fr 25. Nov 2022, 14:09
Die erste Frage bei einem 686er ist doch immer : Ist der Lauf gerade drinnen und ist er fest.

Dann Timing, Trommelspiel, Trommelaretierung, Auslösung, etc.
und dann Magnumrille...

Bei meinem 686er san knapp 12.000 Schuss durch, aber keine Magnum, da kannst lange nach einer Rille suchen...
Aber der Lauf is grad drinnen, kein Spiel und Timing immer noch perfekt.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3731
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von bino71 » Fr 25. Nov 2022, 14:48

Liegt aber auch daran, daß Du den Revolver anders verwendest.
Ich habe am Anfang 3-4 Speedloader .357 rausgelassen und erst später kam das Thema Magnumrille.
Da war es schon zu spät. Seit dem ich "gemütlicher" schieße sieht man kaum Änderungen bei der Rille.

Enrico1230
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 35
Registriert: So 29. Jul 2012, 19:31

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Enrico1230 » Fr 25. Nov 2022, 15:04

@karl255 kannst mal bitte ein Pic.hochaden.Mich würde interessieren wie ein 686 sprich L-Rahmen mit ca.10.000 Murmeln ohne Magnumrille aussieht.
Danke
MfG.Enrico1230

Benutzeravatar
Joewood
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 11:07
Wohnort: Wien

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Joewood » Fr 25. Nov 2022, 16:15

Wie viele Magnum und wie stark überladen muss man eigentlich verballern, um so eine Rille zu bekommen?
Mein Vater hat mit seinem SW 66 wirklich nicht wenige Beschussamtsladungen (+30% wenn mich nicht alles täuscht) durchgejagt und das Ding sieht nicht so fertig aus, wie auf dem Foto...

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4716
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Alaskan454 » Fr 25. Nov 2022, 17:13

Joewood hat geschrieben:
Fr 25. Nov 2022, 16:15
Wie viele Magnum und wie stark überladen muss man eigentlich verballern, um so eine Rille zu bekommen?
Mein Vater hat mit seinem SW 66 wirklich nicht wenige Beschussamtsladungen (+30% wenn mich nicht alles täuscht) durchgejagt und das Ding sieht nicht so fertig aus, wie auf dem Foto...
Das hat etwas mit dem Pulver und bedingt durch die Menge indirekt etwas mit dem verwendeten Geschossgewicht zu tun und nicht direkt mit dem Gasdruck.

Verschleiss durch Erosion ist nicht bei allen Pulvern gleich und das Internet ist voll davon.

Es ist schon Leuten gelungen mit deutlich unter 500 Schuss massiven Verschleiß am Übergangskonus und in Form von Magnumrillen zu erzeugen.

Das geht tlw so weit das selbst Premiumhersteller von Revolvern von gewissen Pulvern abraten bis hin zur Einstellung von Waffen und Kalibern.

https://thefiringline.com/forums/showth ... p?t=614844

Daumerl_Alex
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Mär 2022, 22:31

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von Daumerl_Alex » Fr 25. Nov 2022, 19:44

Jetzt hob i moi a saublede frag… kann ma in den bereich ned einfach a dünnes metallplattl aus irgend an gehärteten stahl oda so ähnlich hibickn und des dann einfach wieder tauschn wanns durch is?
Das da verschleiß bei andere stelln a is is ma klar. Und das sch***e ausschaut is a klar. :roll: :dance:
reload-smile :at1: fortes fortuna adiuvat

Benutzeravatar
itadakimasu
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 142
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 18:54
Wohnort: Südlich der Donau

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von itadakimasu » Fr 25. Nov 2022, 19:55

Daumerl_Alex hat geschrieben:
Fr 25. Nov 2022, 19:44
Jetzt hob i moi a saublede frag… kann ma in den bereich ned einfach a dünnes metallplattl aus irgend an gehärteten stahl oda so ähnlich hibickn und des dann einfach wieder tauschn wanns durch is?
Das da verschleiß bei andere stelln a is is ma klar. Und das sch***e ausschaut is a klar. :roll: :dance:
S&W 327 hat z.B. so ein Plättchen. Hat aber auch einen Rahmen aus Scandium.

FdH22
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 254
Registriert: Mo 2. Mai 2022, 21:28

Re: Kaufberatung 686

Beitrag von FdH22 » Fr 25. Nov 2022, 20:04

Daumerl_Alex hat geschrieben:
Fr 25. Nov 2022, 19:44
Jetzt hob i moi a saublede frag… kann ma in den bereich ned einfach a dünnes metallplattl aus irgend an gehärteten stahl oda so ähnlich hibickn und des dann einfach wieder tauschn wanns durch is?
Das da verschleiß bei andere stelln a is is ma klar. Und das sch***e ausschaut is a klar. :roll: :dance:
Habe ich schon probiert. Funzt nur kurze Zeit.
Das scheitert am Kleber, egal welcher verwendet wird. :mrgreen:

Antworten