Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Anfänger-Kaliberwahl

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
MichaelChr
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 20
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 10:14
Wohnort: Bad Deutsch Altenburg

Re: Anfänger-Kaliberwahl

Beitrag von MichaelChr » Di 14. Sep 2021, 17:55

Danke für die weiteren Erfahrungen und Meinungen.
Pistole wird's wohl eine 9mm werden.
Werd mir da aber Zeit lassen und Einige durchtesten.
Derzeitiger Favorit auf Wg ist auch eine Sig aber die P210 Super Target.
Da muss ich aber noch a paar Überstunden schieben

Spitfire
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 411
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Re: Anfänger-Kaliberwahl

Beitrag von Spitfire » Di 14. Sep 2021, 20:18

MichaelChr hat geschrieben:
Di 14. Sep 2021, 17:55
Danke für die weiteren Erfahrungen und Meinungen.
Pistole wird's wohl eine 9mm werden.
Werd mir da aber Zeit lassen und Einige durchtesten.
Derzeitiger Favorit auf Wg ist auch eine Sig aber die P210 Super Target.
Da muss ich aber noch a paar Überstunden schieben
Hoi

Erstmal gratuliere zum Kauf des s&w 617. Ein formidabler Revolver, der noch lange besser treffen wird als du.

Lass dich nicht täuschen, die .22lr ist eine sehr potente Patrone. Du bist absolut richtig ausgerüstet. Du wärst überrascht, wie weit und wie präzise Silhouetten Schützen mit der vergleichsweise kleinen Patrone schießen.

Die 22er lässt dich konzentriert schießen (weniger Lärm, weniger Rückstoß, kein Flinchen), Muni kostet einen Nasenrammel.

Tob dich aus, zuerst auf unter 10M wenn du die Gelegenheit hast. Wenn alle Treffer auf ein großes Schusspflaster passen, geh auf 10M. Vergrößere die Distanzen erst, wenn du den vorigen Step meisterst.

So wirst du sauberer & besser Schießen lernen als 95% aller Schützen, die sich erstmal gscheit Schussangst mit Magnums holen, unberechenbare Trefferbilder erzeugen und sich am Ende des Tages fragen, "warum de Puffn nix trifft".

Behalt dir im Kopf, Waffen sind sehr teuer und die Inflation macht's nicht besser.

Wo kommst du her? Probier mal meine CZ P07, BEVOR du Geld ausgibst!

Und: Trigger time ist trigger time. Auch wenn du einen Revolver besitzt, wirst du besser mit Pistolen schießen (=instant mehr Spaß haben), wenn du zuerst brav mit der S&W übst. probier alles aus was du in die Finger kriegst, bevor du investierst und dein Training streust.

Ich hab nen S&W .38 Special Snub Nose, ne 22er Pistole und eine CZ in 9mm im Angebot, gib nur Bescheid.

Noch was: Nimms von einem Veteranen, Sicherheitsregeln sind zuerst das wichtigste:

1) Finger lang und weg vom Abzug, außer du hast wirklich die Intention einen Schuss abzugeben.
2) bis dahin die Waffe IMMER in eine sichere Richtung halten (Boden, etc.)
3) Waffe immer handhaben, als wäre sie geladen.

Have fun & stay safe.

Spitfire

MichaelChr
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 20
Registriert: Fr 20. Aug 2021, 10:14
Wohnort: Bad Deutsch Altenburg

Re: Anfänger-Kaliberwahl

Beitrag von MichaelChr » Di 14. Sep 2021, 20:54

Hallo Spitfire.

Danke für Dein Angebot, ich bin im östlichen Niederösterreich nähe Hainburg zuhause.
Sicherheits Regeln hab ich intus aber das war's auch schon mit Routine.
Gattin und ich werden noch weitere Schulung hinter uns bringen.
Falls dann die Grundlagen im Handling sitzen komme ich gerne auf Dich zurück.

snowgoose
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 88
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 22:35

Re: Anfänger-Kaliberwahl

Beitrag von snowgoose » Di 14. Sep 2021, 22:44

Dann erlaube ich mir mal die Überraschung von small bore pistol Silhouette vorwegzunehmen. Weiteste Entfernung sind 100 Meter und bei unlimited hat der Widder eine Körperfläche die so ca. einer mittelgroßen Hand entspricht. Das geht mit geeigneter KK Waffen und Munition Kombination recht gut.

Edit: Widder = Ziel auf 100 Meter

Antworten