Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Hilfe bei K98 Israel .308

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Antworten
AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Mi 1. Dez 2021, 19:28

Hallo,

ich hab einen K98 in .308 in Aussicht, bin mir aber unsicher ob der unverbastelt ist.
Also auf der Hülse ist der Brünner Löwe und groß 7.62 und seitlich die tschechische Bezeichnung (kein G98), auf dem Lauf ist .308 Win gestempelt. Hohe Schaftkappe mit Zerlegebohrung. Scheinbar normaler Abzug (kein Winterbügel). Ober- und Unterring späte Ausführung, kein Putzstock, kein Kornschutz aber Bajonetthalter.
Schaft OHNE Fingerrillen und scheinbar braun lasiert oder lackiert.
Metallteile brüniert und nicht phosphatiert.
Bild
Danke für eure Hilfe.
:text-imnewhere:

Benutzeravatar
Prof_Enfield
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 731
Registriert: Di 10. Dez 2013, 19:49

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Prof_Enfield » Mi 1. Dez 2021, 21:56

AR15-M4 hat geschrieben:
Mi 1. Dez 2021, 19:28
auf der Hülse ist der Brünner Löwe und groß 7.62 und seitlich die tschechische Bezeichnung (kein G98), auf dem Lauf ist .308 Win gestempelt. Hohe Schaftkappe mit Zerlegebohrung. Scheinbar normaler Abzug (kein Winterbügel). Ober- und Unterring späte Ausführung, kein Putzstock, kein Kornschutz aber Bajonetthalter.
Schaft OHNE Fingerrillen und scheinbar braun lasiert oder lackiert.
Metallteile brüniert und nicht phosphatiert.
Bild
Danke für eure Hilfe.
Servus,

Deine Beschreibung deckt sich großteils mit dem, was ich gesehen habe.

Ich kenne nur Brünner Löwen Exemplare mit Winterabzugsbügel aber das heißt nicht unbedingt etwas.

"7.62" sollte auch eingebrannt auf der Unterseite des Schaftes zu finden sein: vgl.
https://thumbs.worthpoint.com/zoom/imag ... 09a1d5.jpg

Manche israelische K98k haben Schäfte mit, manche ohne Fingerrillen. Ich hab auch schon welche mit Stempelplatte (und eingebrannter "7.62" Kaliberbezeichung) sowie niedriger Schaftkappe gesehen.

Die ".308 Win."-Stempelung wird zum (wenn ich es richtig sehe deutschen) Beschuss gehören.

Kein Putzstock ist mWn normal, Kornschutz ist - soweit ich weiß - normalerweise schon dabei.

Hoffe, das hilft ein bisschen.
Suche israelisch gestempelte (siehe Avatar) Kat. B- und Kat. C-Waffen.
https://www.waffengebraucht.at/waffen/m ... en--419603

AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Do 2. Dez 2021, 06:59

Hallo Prof_Enfield,

danke für deine Infos. Das mit dem eingebrannten 7,62 werd ich noch checken.

SG
:text-imnewhere:

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2079
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Promo » Do 2. Dez 2021, 15:16

Waffenwerke Brünn hat mit allen möglichen Mauser Teilen die zur Hand waren Waffen für Israel gebaut. Darunter auch Vz.24 Systemhülsen, wie in deinem Fall. Soweit ich es weiß, waren diese Waffen original 8x57 IS und wurden dann mit belgischen FN Läufen im 7.62x51mm ausgerüstet (evtl. auch direkt in Belgien?).
Der abgebildete Schaft hat eben keine Fingerrille, wäre daher auch ein normaler K98k Schaft. Damit wäre jedenfalls auch klar, wieso er den angesprochenen 7.62er Brandstempel nicht hat - weil jemand den Schaft getauscht hat..
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1341
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von tiberius » Do 2. Dez 2021, 15:57

Hi,

erganzend muss noch hinzugefügt werden, dass die Israelis
zur Ersatzteilgewinnung vorhandene 98er schlachteten, was
halt grad da war.

Ich hatte mal einen israelischen k98 der sah aus wie ein k98.
Nur auf der Hülse Stand Vz24. Der Handschutz endete trotzdem vor der Hülse.

mfg tiberius

AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Do 2. Dez 2021, 19:11

Was wäre euch ein solcher K98 wert? Der Verkäufer will dafür knapp 500€. Fair?
SG
:text-imnewhere:

Benutzeravatar
Prof_Enfield
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 731
Registriert: Di 10. Dez 2013, 19:49

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Prof_Enfield » Do 2. Dez 2021, 19:49

AR15-M4 hat geschrieben:
Do 2. Dez 2021, 19:11
Was wäre euch ein solcher K98 wert? Der Verkäufer will dafür knapp 500€. Fair?
SG
Alles eine Frage des "Haben-wollens". Geht tw. (vor allem in Deutschland) günstiger, kann aber dauern. Wenns dringend bzw. der Wunsch groß ist, ... Spatz in der Hand vs. Taube auf dem Dach und so...

Vielleicht lässt der Verkäufer ja noch mit sich reden.
Suche israelisch gestempelte (siehe Avatar) Kat. B- und Kat. C-Waffen.
https://www.waffengebraucht.at/waffen/m ... en--419603

AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Do 2. Dez 2021, 19:59

Naja, er hat jetzt eigentlich bei bekundetem Interesse den Preis nach oben getrieben, daher hab ich da a bissl Skrupel so ein Verhalten zu belohnen. Ich glaub ich such weiter, auch weil ich gern einen mit Brandstempel am Schaft hätte, das fehlt dem.
@Prof_Enfield, du sammelst doch Israelis, hättest du mal was abzugeben?
:text-imnewhere:

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2079
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Promo » Sa 4. Dez 2021, 22:52

Mir wären die 500 Euro zu viel. Schaft passt nicht, und damit ist er selbst für einen Israeli-Sammler nicht mehr interessant.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Sa 11. Jun 2022, 17:25

Hallo, ich konnte mittlerweile einen FN Israeli in .308 erstehen. Für mich schöner zeitgemäßer Zustand.
Kein Putzstock (denke üblich) dafür einen Auszieher der Wehrmacht ;)
Jetzt versuche ich gerade das passende M49 Bajonett auf egun zu ersteigern (abartige Preise).
Hatten die Israelis Riemen in Verwendung, wenn ja wie schaun die aus und weiß einer von euch wo ich so etwas bekommen könnte?
Vielen Dank
:text-imnewhere:

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2592
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Ares » Mo 20. Jun 2022, 10:13

AR15-M4 hat geschrieben:
Sa 11. Jun 2022, 17:25
Hallo, ich konnte mittlerweile einen FN Israeli in .308 erstehen. Für mich schöner zeitgemäßer Zustand.
Kein Putzstock (denke üblich) dafür einen Auszieher der Wehrmacht ;)
Jetzt versuche ich gerade das passende M49 Bajonett auf egun zu ersteigern (abartige Preise).
Hatten die Israelis Riemen in Verwendung, wenn ja wie schaun die aus und weiß einer von euch wo ich so etwas bekommen könnte?
Vielen Dank
Schau mal hier (nicht meins):

https://www.waffengebraucht.at/waffen/m ... el--423527

Sieht nach "Originalriemen" aus
lg
Ares
Es besteht die Möglichkeit, daß meine Beiträge >nicht von mir< abgeändert oder verfälscht wurden. Nennt sich "Userrisiko"
~~~
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2079
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von Promo » Mo 20. Jun 2022, 11:09

AR15-M4 hat geschrieben:
Sa 11. Jun 2022, 17:25
Hallo, ich konnte mittlerweile einen FN Israeli in .308 erstehen. Für mich schöner zeitgemäßer Zustand.
Kein Putzstock (denke üblich) dafür einen Auszieher der Wehrmacht ;)
Jetzt versuche ich gerade das passende M49 Bajonett auf egun zu ersteigern (abartige Preise).
Hatten die Israelis Riemen in Verwendung, wenn ja wie schaun die aus und weiß einer von euch wo ich so etwas bekommen könnte?
Vielen Dank
Riemen war gleich wie dt. K98k riemen, allerdings mit israelischem Buchstaben gestempelt.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

AR15-M4
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 46
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:42
Wohnort: NÖ Land

Re: Hilfe bei K98 Israel .308

Beitrag von AR15-M4 » Mo 20. Jun 2022, 20:50

Ok, Danke. Hab den Herrn auf WG mal angeschrieben.
Baugleich zu den deutschen ja, aber ich will unbedingt einen israelisch gestempelten. Ist beim Bajonett das gleiche, ein deutsches hätt ich auch um den halben Preis bekommen wie das original israelische... :headslap:
:text-imnewhere:

Antworten