ES IST SOWEIT: Der PDSV Cup 2024 hat begonnen! Teilnahmebedingungen: viewtopic.php?f=53&t=58164
Der PDSV Cup dient zur Finanzierung des Pulverdampf Forums. Bitte unterstützt unser Forum, danke!

WBK Dauer

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Tom1305
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 66
Registriert: Mo 30. Jan 2023, 17:49

Re: WBK Dauer

Beitrag von Tom1305 » Fr 3. Mär 2023, 20:51

@Centershot, danke für den Tipp. Habe aber heute schon zugeschlagen. Ist eine CZ Shadow 2 Orange geworden direkt beim Waffenhandel meines Vertrauens. Freu mich wie ein neuer Schilling. 😀

RAR
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 907
Registriert: Fr 3. Jun 2022, 12:34

Re: WBK Dauer

Beitrag von RAR » Fr 3. Mär 2023, 21:49

Centershot hat geschrieben:
Fr 3. Mär 2023, 14:22
Angebote vergleichen, überstürzte "Hurrakäufe" sind fast immer mit Lehrgeld verbunden, und genau das kann man vermeiden!
Als bekennender n00b darf ich meine Taktik für diese Frage kundtun: Das mit dem Lehrgeld war mir klar, weil das für jeden Kauf in einem Segment jenseits der eigenen Erfahrung der Fall ist -- wurscht, ob Auto, Waschmittel oder Waffe.

Daher habe ich in dieser Situation mein Setting auf Waffen reduziert, die mir irgendwie sympathisch waren und die ausgeklammert, die mir irgendwie unsympathisch waren. Gleichzeitig habe ich mein Budget auf den voraussichtlichen Verkaufsverlust beschränkt und dabei ungefähr 15% angenommen. Hätte ich mir "meine" Wunschwaffe (ohne Ahnung und Chance auf Ausprobieren) gekauft, hätte ich 1600 Eur einzusetzen gehabt. Das war für die Bestätigung meines Gefühls zu hoher Einsatz. Also das finanzielle Risiko bewertet: 1600 EUR * 15% = 240 Euro als möglicher Verlust.

Dann habe ich meine Fühler nach einer Gebrauchtwaffe dieser Art ausgestreckt und ein Budget von 360 Euro angesetzt: Unter der Annahme, dass ich das gebrauchte Ding um 240 verkaufen könnte. Ich habe mein Wunschgerät um 250 erhalten, plus rund 108 Euro für das erste Service vom Fachmann, also genau im Budget.

Was soll ich sagen? Die Waffe hat sich als mein Wunschgerät dargestellt, ich spare mir auf absehbare Zeit den Einsatz von 1600 und kann mit 360 als Lehrgeld meine Lehrlingszeit absolvieren und -- sollte ich es je zum Gesellen schaffen -- die neue Waffe erwerben. Das Lehrgeld von 360 wird zur Hälfte vom Verkauf zurückkommen, also habe ich durch diese Strategie ungefähr 240 - 180 = 60 Euro "gespart".

Wie gesagt: mein Kalkül in der Sache, und es mag andere Ansätze geben …
Wer andere bezwingt, ist kraftvoll.
Wer sich selbst bezwingt, ist unbezwingbar.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6858
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Im schönen Weinviertel

Re: WBK Dauer

Beitrag von AUG-andy » Fr 3. Mär 2023, 22:18

Tom1305 hat geschrieben:
Fr 3. Mär 2023, 20:51
@Centershot, danke für den Tipp. Habe aber heute schon zugeschlagen. Ist eine CZ Shadow 2 Orange geworden direkt beim Waffenhandel meines Vertrauens. Freu mich wie ein neuer Schilling. 😀
Tolle Waffe. :clap:
Lass dich nicht vom Vorposter verunsichern, mit einer neuen CZ hast du eine gute Wahl getroffen. Waffenkauf ist auch immer ein wenig mit Emotionen behaftet, das WillHaben ist ein starkes Kaufargument. Du wirst im laufe deines Lebens noch viele Sachen ausprobieren, ob immer sinnvoll oder nicht ist völlig egal. Hauptsache du hast Spaß damit. Hab selbst in 30 Jahren mehr als eine zweistellige Zahl an Kurzwaffen besessen, nicht jede wurde dabei auch geschossen. Das reine Besitzen reicht mir oft völlig. Also viel Spaß mit der CZ, und freu dich weiterhin beim nächsten Kauf. Waffenkauf muss nicht vernünftig sein, das Leben ist viel zu kurz dafür.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP , 12/76

Tom1305
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 66
Registriert: Mo 30. Jan 2023, 17:49

Re: WBK Dauer

Beitrag von Tom1305 » Sa 4. Mär 2023, 13:13

@aug-andi vielen Dank 😀

Centershot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2249
Registriert: Di 11. Mai 2010, 17:53
Wohnort: Graz

Re: WBK Dauer

Beitrag von Centershot » Sa 4. Mär 2023, 23:59

Guter Kauf...mit einer Shadow 2 Orange bist du erstklassig aufgestellt!
Viel Spaß damit!

MartinRaml
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jun 2022, 09:47

Re: WBK Dauer

Beitrag von MartinRaml » So 5. Mär 2023, 11:03

RAR hat geschrieben:
Fr 3. Mär 2023, 21:49



Wie gesagt: mein Kalkül in der Sache, und es mag andere Ansätze geben …
Ich habe einen ähnlichen Ansatz, aber nehme auch die „Schnelligkeit“ eines möglichen Verkaufs in Betracht. Mit den 2 Plätzen muss ich auch in der Lage sein, das Ding halbwegs schnell an den Mann/Frau zu bringen.

Konkret habe ich eine G44 gegen eine CZ Kadet getauscht. Die G44 war mit einem fairen Preis in 2 Wochen weg. Natürlich sofort verliebt in die Neue. 🥰

Jetzt kommt mir die CZ75 als 9mm ins Haus. Ich bin recht optimistisch daß auch das eine große Liebe wird.

Benutzeravatar
helmsp
Do you feel lucky, punk?
Do you feel lucky, punk?
Beiträge: 1543
Registriert: Do 31. Jan 2013, 13:28
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Re: WBK Dauer

Beitrag von helmsp » So 5. Mär 2023, 12:22

Bischen OT aber...
...ich bin der Meinung, dass es "Fehlkäufe" garnicht gibt. In dem Augenblick wo man es will/kauft war es ja die richtige Entscheidung. Und da Meinungen/Geschmäcke/Hobbies sich konstant ändern wird das Gekaufte früher oder später nicht mehr das Wahre sein. Ergo kaufen, sich dran erfreuen und ggf. dann "Lehr- resp. Erfahrungsgeld" zahlen.
Aber Gott sei dank gibt es genug WBK-Plätze.

FehlVERkäufe...das ist ein anderes Thema. :violin: :mrgreen:
Meine S&W Revolver Videos: https://swaficionado.wordpress.com/

befluegeltkostbarer
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Mo 20. Feb 2023, 14:19

Re: WBK Dauer

Beitrag von befluegeltkostbarer » So 5. Mär 2023, 12:49

helmsp hat geschrieben:
So 5. Mär 2023, 12:22

Aber Gott sei dank gibt es genug WBK-Plätze.
Wo genau gibt's die?
Mich nervts schon mich jetzt nur für zwei entscheiden zu müssen...

RAR
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 907
Registriert: Fr 3. Jun 2022, 12:34

Re: WBK Dauer

Beitrag von RAR » So 5. Mär 2023, 12:52

helmsp hat geschrieben:
So 5. Mär 2023, 12:22
...ich bin der Meinung, dass es "Fehlkäufe" garnicht gibt.
Meine Erfahrung (wurscht, wobei) lehrt mich anderes. Ein Produkt sieht "weitgehend" großartig aus, aber in der täglichen Nutzung offenbaren sich Schwachstellen, die nur für mich bedeutsam sind und daher auch von niemandem angemerkt werden und die auch in keinem Test aufscheinen. Da hilft eben nur "dauerhaft ausprobieren" und wenn man genug probiert hat, weiß man, was einem beim nächsten Mal wichtig sein muss. Gerade bei Waffen ist das mit dem Ausprobieren, vor allem bei Nischenprodukten, auch gegen Geld kaum möglich. Also kaufe ich mir eine "Näherung des in Aussicht genommenen Produkts" und probiere damit ("auf Lehrgeld"), was mir am Ende wichtig ist und was ich auch nach ein paar Schuss selbst auf Brauchbarkeit beurteilen kann.

Beispiele habe ich genug, eigentlich kann ich bei jedem Ding, das ich habe, Schwachstellen ausmachen, die ich nicht wieder kaufen möchte … Meist sind es ergonomische Probleme, wie ein Sicherungshebel, den man schalten muss, ehe man in Anschlag geht, weil man sonst nicht mehr dazu kommt. Oder ein Griff, der meinen Pratzen nicht gerecht wird und der nach ein paar Stunden für ein paar Tage Schmerzen verursacht. Oder ein Abzug, der "scharf" so schwergängig ist, dass der Finger für eine gute Woche taub bleibt. Das einzige Trumm, wo ich (fast) nichts zu meckern finde, ist meine RAR. Die macht unter allen Umständen Spaß, eventuell ist für die Schusshand der Griff zu schlank, aber man kann ja Glacéhandschuhe anziehen :)

Wirklich als "Fehlkauf" möchte ich keine meiner Gerätschaften bezeichnen -- ich nutze sie, wenn auch unter Schmerzen, und ich habe durch den Besitz etwas gelernt, was ich beim reinen "Ansehen und Begrabbeln" nicht bemerkt hatte. Lehrgeld eben.
Wer andere bezwingt, ist kraftvoll.
Wer sich selbst bezwingt, ist unbezwingbar.

RAR
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 907
Registriert: Fr 3. Jun 2022, 12:34

Re: WBK Dauer

Beitrag von RAR » So 5. Mär 2023, 13:01

MartinRaml hat geschrieben:
So 5. Mär 2023, 11:03
Ich habe einen ähnlichen Ansatz, aber nehme auch die „Schnelligkeit“ eines möglichen Verkaufs in Betracht.
Zum Glück drängt mich diese Qual nicht. Ich konzentriere mich lieber auf das, was ich habe, als dass ich mir ausmale, was ich könnte, wenn ich nur hätte. Meine Devise: Übung macht den Meister, Ansammeln macht Kopfschmerz.
Wer andere bezwingt, ist kraftvoll.
Wer sich selbst bezwingt, ist unbezwingbar.

MartinRaml
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 250
Registriert: Do 16. Jun 2022, 09:47

Re: WBK Dauer

Beitrag von MartinRaml » So 5. Mär 2023, 13:11

RAR hat geschrieben:
So 5. Mär 2023, 13:01
MartinRaml hat geschrieben:
So 5. Mär 2023, 11:03
Ich habe einen ähnlichen Ansatz, aber nehme auch die „Schnelligkeit“ eines möglichen Verkaufs in Betracht.
Zum Glück drängt mich diese Qual nicht. Ich konzentriere mich lieber auf das, was ich habe, als dass ich mir ausmale, was ich könnte, wenn ich nur hätte. Meine Devise: Übung macht den Meister, Ansammeln macht Kopfschmerz.
Ansammeln ist gar keine Option in der Realität, detto kein Kopfweh. Aber nach tausenden Schüssen darf man (und sollte) auch seine Meinung ändern.

RAR
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 907
Registriert: Fr 3. Jun 2022, 12:34

Re: WBK Dauer

Beitrag von RAR » So 5. Mär 2023, 13:40

Seine Meinung sollte man immer ändern, wenn es neue Gesichtspunkte erfordern. Eine fixe Grenze würde ich da nicht ziehen.
Wer andere bezwingt, ist kraftvoll.
Wer sich selbst bezwingt, ist unbezwingbar.

DaHermann
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Fr 24. Feb 2023, 19:39

Re: WBK Dauer

Beitrag von DaHermann » Sa 18. Mär 2023, 19:07

Habe mir sehr viel Zeit gelassen und verschiedene Waffen getestet..und habe mich für die Beretta 92x performance OR entschieden...auch wenn paar Kollegen davon abgeraten haben,die schießen mit einer cz,bereue ich meine Entscheidung nicht...schöne Waffe.. liegt mir gut in der hand...habe handschuhgrösse 10...Abzug ist super für mein Gefühl.. habe jetzt ca 600 schuss drauf..

Matschgo
Beiträge: 1
Registriert: Sa 11. Feb 2023, 10:38

Re: WBK Dauer

Beitrag von Matschgo » Sa 8. Apr 2023, 15:25

Meine Erfahrung bis zur WBK (BH Vöcklabruck):

16.3. Waffenführerschein und psychologisches Gutachten an einem Abend gemacht
21.3. psychologisches Gutachten kam per Post
22.3. bei der BH angerufen... netter Herr... es folgte die Bitte alle relevanten Unterlagen einzuscannen und und zusammen mit dem Rechtfertigungsgrund per Mail an die BH zu senden... das habe ich am Abend dann auch gemacht.
29.3. Mail von der BH mit Bitte um Rückruf für Terminvereinbarung... gesagt getan, für nächsten Tag einen Termin ausgemacht
30.3. Termin vor Ort, netter Herr... keine Wartezeit, nur kurz das Formular unterfertigt, Passbild abgegeben, Ausweis vorgezeigt, schnell noch die Gebühr bei der Kassa entrichtet und das wars... dauerte keine 10 Minuten
5.4. WBK kam per Post

Also in Summe knapp 3 Wochen alles zusammen. Fand ich sehr angenehm ... am längsten hat eigentlich die Wartezeit bis zum Termin für den WFS und das psychologisches Gutachten gedauert weil alle Termine über Wochen hinweg ausgebucht waren... wollte eigentlich schon im Februar starten.

nächste Woche gehts jedenfalls zum Händler meines Vertrauens, eine Glock 19 wird's werden :)

Benutzeravatar
Flying Dog
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 304
Registriert: Mo 17. Jan 2022, 17:00

Re: WBK Dauer

Beitrag von Flying Dog » Sa 8. Apr 2023, 15:44

DaHermann hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2023, 19:07
Habe mir sehr viel Zeit gelassen und verschiedene Waffen getestet..und habe mich für die Beretta 92x performance OR entschieden...auch wenn paar Kollegen davon abgeraten haben,die schießen mit einer cz,bereue ich meine Entscheidung nicht...schöne Waffe.. liegt mir gut in der hand...habe handschuhgrösse 10...Abzug ist super für mein Gefühl.. habe jetzt ca 600 schuss drauf..
Welche FFW einem liegt, ist ohnehin komplett individuell. Kommt auf die Physiognomie deiner Hände und die Ergonomie der Waffe an. Jedem liegt was anderes und das von dem man sich einbildet, dass es super sein wird (pre-Kauf), ist es oft nicht.... wirst bald sehen.

Hier gilt definitiv: Probieren geht über studieren. Ist in Ö halt reichlich schwer.
Gefährten sucht der Schaffende, und solche, die ihre Sicheln zu wetzen wissen.
Vernichter wird man sie heißen und Verächter des Guten und Bösen.
Aber die Erntenden sind es und die Feiernden.
(Nietzsche)

Antworten