Allen Forenusern ein gutes neues Neues Jahr 2023!

Vorderlader-Revolver Thread

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
Waldkatzi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 55
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 13:48

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Waldkatzi » So 6. Mär 2022, 19:30

AUG-andy hat geschrieben:
So 6. Mär 2022, 15:46
Das Zauberwort heißt Kupferpaste:
Wenn Kupferpaste der Goldstandard ist, kann ich das ja auch noch besorgen. Was man alles so Zeug zum Perkussionsrevolver noch dazu braucht, würde ja schon eine EU-Richtlinie für verpflichtende Warnhinweise rechtfertigen! ;-)

(Lagernd hätte ich eine Keramikpaste, die hab ich beim Reifenwechsel seit zwei Jahren im Einsatz und für den Zweck ist sie ganz gut. Ich hab's jetzt mal hervorgeholt: Laut Verpackungswerbetext auch von -40 °C bis 1400 °C einsetzbar. Die hat den Vorteil, daß die auch "zur Schmierung der Bremsanlage geeignet" sei. Wahrscheinlich fürchtet man dort die Leitfähigkeit der Kupferpaste, die theoretisch die Radsensoren stören könnte, wenn die Paste dort herumspritzt und wahrscheinlich habe ich die damals deswegen für die Radmuttern besorgt. Da hatte ich aber auch noch keinen Revolver. Dafür wäre sie wegen ihrer Leitfähigkeit vielleicht weniger anfällig für elektrostatische Aufladung, was in unserem Einsatzfall ja durchaus ein Pluspunkt sein kann.)

Benutzeravatar
kemira
Supporter .45 ACP Black Talon
Supporter .45 ACP Black Talon
Beiträge: 6517
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:43
Wohnort: Los Karawancos

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von kemira » So 6. Mär 2022, 19:35

Also ich nehm wegen "hab ich grad da" seit Jahren ohne Probleme Keramikpaste für die Pistongewinde...
illegitimi non carborundum
...the Brotherhood of Blackpowder...

Waldkatzi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 55
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 13:48

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Waldkatzi » Mo 7. Mär 2022, 16:06

kemira hat geschrieben:
So 6. Mär 2022, 19:35
Also ich nehm wegen "hab ich grad da" seit Jahren ohne Probleme Keramikpaste für die Pistongewinde...
Ist ja mit zwei Mausklicks bestellt. also kein Thema.

Ich hab noch kein einziges Mal geschossen und hab trotzdem schon einen Konsumrausch hinter mir. Der eine Revolver ist so unschuldig in der Vitrine herumgelegen, neu und relativ billig und jetzt gibt es auch noch:

Bienenwachs, Olivenöl, fertiges Schußfett, falls das mit Bienenwachs und Olivenöl nicht hinhaut, die Handcreme mit Niveau aber auch, eine Fettspritze, Bleikugeln, Filzpropfen, gefettete Filzpropfen, Bürste, Pistonschlüssel, Ersatzpistons, Ersatzschraubensatz, Pulverdose, Pulvermaß, Pulverröhrchen, Pulvertrichter, Pulver, Zündhütchen, Capper, Ballistol Riesenflasche, externe Ladepresse, Zugang zu einem Freiluftschießplatz...

Fivegunner
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1053
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Fivegunner » Mo 7. Mär 2022, 16:24

Waldkatzi hat geschrieben:
So 6. Mär 2022, 19:30

Lagernd hätte ich eine Keramikpaste, die hab ich beim Reifenwechsel seit zwei Jahren im Einsatz und für den Zweck ist sie ganz gut.

Keramikpasten wirken aber meines Wissens abrasiv, also nichts was ich im Schiessbetrieb einer Schusswaffe zumuten will.
1911 - It's like a Glock, but for men!

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3104
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Salem » Mo 7. Mär 2022, 18:20

Ich nehme fürs Gewinde Ballistol oder techn. Vaseline (Das "Waffenfett" der Wehrm... äh, Bundeswehr), funzt einwandfrei. Auch schweizer Automatenfett ist supi. Und rausschrauben tu ich die Pistons aus den Rollatoren praktisch nie, ausser wenn ich die Zuz mal wechsle. Nur bei den Einzellader-VL wird das Piston jedesmahl raus und reingedreht: Geht butterweich raus, kein Rost, nix.
Die schäbigste Ratte im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.
Kleingedrucktes:
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

harri678
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 307
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 09:21
Wohnort: Mühlviertel

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von harri678 » Mo 7. Mär 2022, 20:10

Für die Pistons nehm ich gerne das hauchdünne Teflon-Dichtband. Zum Laden habe ich mir Werkzeug gebaselt: Messlöffel für Schwarzpulver und Grieß und ein dünnes Aludrehteil, das ich zum Setzen der Kugel zwischenlege. Schwarzpulver mess ich mir zuhause ab (15grs), den Maisgrieß löffle ich direkt am Stand. Das Aludrehteil hat die Kontour der Kugel plus etwas Rand, sodass beim Setzen alle Kugeln gleich tief in der Kammer sind (6-7 Zehntel unter der Trommelkante, wenn ich mich recht erinnere). Zum Schluss Fett drauf. Das war einmalig etwas Aufwand alles abzustimmen, aber der FWB schießt mit dem Prozedere wiederholbar sehr gut.

Waldkatzi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 55
Registriert: Mo 9. Nov 2020, 13:48

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Waldkatzi » Fr 20. Jan 2023, 19:46

Als ich im Rechtsforum die Frage gestellt habe, wie ein Remington new army zu klassifizieren wäre, wenn man sich dafür eine Konversions-Trommel besorgt, mit der man Zentralfeuerpatronen (so richtige, mit Messinghülse) verschießen könnte, hat sich die Diskussion mit dem Hinweis auf den Preis hierzulande für eine solche Trommel, die im Herstellerland nicht mal die Hälfte kostet, und die Notwendigkeit, die womöglich auch noch büchsenmacherisch anzupassen gar nicht erst groß entwickelt, um nicht zu sagen, erübrigt. Eine zweite Trommel, eine ganz normale, wäre aber schon auch sehr fein, wie sich in der Praxis herausgestellt hat.

Sind (von Uberti gefertigte) Remington new model army Trommeln austauschbar?

Und falls ja: Kann man die bekommen und wenn ja, wo?

Bei einem Händler, der nur zu Geschäftslokalen anderer Händler versendet hat und der ein Importeur dieses Herstellers gewesen zu sein scheint, habe ich bisher nicht viel Glück gehabt. Dort, wo ich das Ding gekauft hab, hab ich gar nicht erst nachgefragt, laut Pickerl am Karton hatten die das gute Stück eh auch von dort.

(...und noch eine Zusatzfrage: Werden Ersatztrommeln eigentlich einzeln beschossen, oder müßte man den gesamten Revolver nochmal mit der neuen Trommel beschießen lassen?)

PS: Heute hab ich im Rechtsforum erfahren, daß es diesen Händler nicht mehr gibt.
Zuletzt geändert von Waldkatzi am Di 24. Jan 2023, 07:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Maria
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 228
Registriert: Di 28. Sep 2021, 12:19

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Maria » Sa 21. Jan 2023, 19:52

McMonkey hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 13:38
Colt 1861 Link ---> Colt Revolver Bericht

Bild
Wo kann man solche teile erwerben?
Ich bin eine Frau!
Ich kann machen das du denkst du hättest es gewollt :mrgreen:

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2291
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von McMonkey » Sa 21. Jan 2023, 20:07

Maria hat geschrieben:
Sa 21. Jan 2023, 19:52
Wo kann man solche teile erwerben?
Der Meister ist im wohl verdienten Ruhestand.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Norander » So 22. Jan 2023, 13:30

Fivegunner hat geschrieben:
Mo 7. Mär 2022, 16:24
Waldkatzi hat geschrieben:
So 6. Mär 2022, 19:30

Lagernd hätte ich eine Keramikpaste, die hab ich beim Reifenwechsel seit zwei Jahren im Einsatz und für den Zweck ist sie ganz gut.

Keramikpasten wirken aber meines Wissens abrasiv, also nichts was ich im Schiessbetrieb einer Schusswaffe zumuten will.
Was meinst du mit abrasiv?
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Fivegunner
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1053
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Fivegunner » So 22. Jan 2023, 15:40

Wie ein Schleifmittel.
1911 - It's like a Glock, but for men!

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1367
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Vorderlader-Revolver Thread

Beitrag von Norander » So 22. Jan 2023, 16:03

Das konnte ich bisher nicht feststellen im Gegenteil überall wo ich das Zeug einsetze vermindert es die Reibung und den Verschleiß.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Antworten