Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Online
RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1798
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von RcL » Mi 15. Sep 2021, 01:14

Das Verbot von Dashcams aus "Datenschutzgründen" ist imho auch eine komplette Idiotie...

the_law
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2418
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 20:55
Wohnort: Im Herzen von Tirol

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von the_law » Mi 15. Sep 2021, 07:27

RcL hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 01:14
Das Verbot von Dashcams aus "Datenschutzgründen" ist imho auch eine komplette Idiotie...
Ja, ist es.
Is mir jetzt aber auch wurscht, dann Schraub ich mir halt auch so a GoPro nächste Saison ans "Moped" für "Landschaftsaufnahmen" :twisted:
Echt traurig das ich auf meiner Strecke nur noch früh morgens entspannt mitn Töf "tuckeln" kann, ab 0700 wirds dann "lustig", gestresste Mamis mit fetten Suv's, nachpupertierende mit ihren aufgebrezelden Konservendosen, mies gelaunte Paketdienstfahrer mit zerschredderten Lieferautos, ....das ganze noch umrandet von Rotlichmissachtern, Vorrangsichselbstbestimmern, Stoptaffelanalphabeten und meinen persönlichen Favoriten...Sperrlinienüberholverbotsmissachtern :headslap:

Steyrer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 353
Registriert: Do 2. Aug 2012, 19:49
Wohnort: Steyr

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von Steyrer » Mi 15. Sep 2021, 07:45

Ich weiß nicht in welcher Gegend ihr unterwegs seid. Ich beobachte das andere Ende des Spektrums. Wenn die Leute in der Pensionistenzeitung gelesen haben dass man nur mehr 80 fahren darf dann sollen sie das wenigstens auch fahren.
Letzte Woche bin ich meist mit Tempo 70 in die Arbeit hinten nach gebrettert. Konsequenter Weise brettern das die Spezialisten auch gleich durch die Ortschaft und am Kindergarten (Tempo 30 Tafel) vorbei. Also nix mit Schleicher gleich sicher...
Diese Woche Urlaub in der Schladminger Gegend, das höchste der Gefühle ist Tempo 90, gestern hat sogar ein Sattelzug überholt, nachdem eine Bosnierin an der Grenze der Leistungsfähigkeit mit Tempo 55 auf der "Umfahrung" Schladming geglänzt hat. Vorher hat sie ihn bei der Auffahrt eh zu einer Notbremsung genötigt.
Drängln ist Scheiße und Überholen ohne Sicht ist kriminell. Wundern tut es mich allerdings nicht mehr, wenn sie noch eine weite Strecke vor sich haben und die Zeiträuber unterwegs sind. Nicht alle haben die charakterliche Eignung zum Autofahren, hier wäre die Polizei gefordert. Aber ebenso beim Rausfischen der Schleicher. Ein ernstes Wörtchen wäre nicht schlecht, seien wir ehrlich, man kann auch mal rechts ran fahren und die Leute vorbei lassen. Hab ich schon mal probiert, tut gar nicht weh...

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1961
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von combatmiles » Mi 15. Sep 2021, 07:55

Salzburg bzw DE Grenze in den Pinzgau... Früher war das ne entspannte Strecke... jetzt musst froh sein wenn du auf den langen schnurgeraden Stücken 90 erreichst... nur Schleicher auf der top ausgebauten Strecke.

Klientel: quer durch, ich glaub teilweise die PKW sind auf 80ig gedrosselt... dann läuft ein LKW auf den Sumsi auf und vorbei ist es... dann zuckelst mit 65-70 hinter der Kolonne nach weils Überholen eh nix bringt... aber es gibt immer welche die es trotzdem tun.. Sperrlinien,Kurven, ORTSGEBIET usw alles dabei wo sie dir auf deiner Seite dann entgegenkommen...
suche günstige KK .22lr Repetierer... Westösterreich (SBG, angrenzendes OÖ und Tirol)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 30708
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von gewo » Mi 15. Sep 2021, 08:53

Steyrer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 07:45
Vorher hat sie ihn bei der Auffahrt eh zu einer Notbremsung genötigt. ...
Ich fahre ja nun nicht mehr jede Woche nach Tirol sondern nur mehr ein bis zweimal im Monat.

Da ich die selbe Strecke Wien-Innsbruck-Wien schon seit über fünf Jahren immer am selben Wochentag und immer zu selben Uhrzeit fahre kann ich glaube ich recht gut vergleichen.

Es ist in mehreren Richtungen schlechter geworden. Verbessert hat sich gar nix.

Die Mittelspur Schleicher sind in der Zwischenzeit in der überhand. Oft mit grünem Kennzeichen also Elektrokarren. Pendeln sich irgendwo um die 100kmh ein Und verwenden die rechte Spur grundsätzlich nicht weil sie sich nicht durch die Lastkraftwagen die mit 88 KMH fahren behindern lassen wollen.
Das damit der komplette sonstige Verkehr im Geschwindigkeitsbereich zwischen 100 und 130 KMH auf die linke Spur zusammen gequetscht wird ist denen offenbar völlig wurscht.

Mindestens genauso dramatisch ist die neue Unart auf die autobahn auffahrenden Fahrzeugen unter allen umständen Platz zu machen. Benützer der rechten Spur reissen bei erkenntlichwerdung eines auffahrenden Fahrzeuges ihr Auto derartig beherzt und ohne Rücksicht auf den von hinten ankommenden Verkehr in die linke Spur hinüber dass man manchmal schon glaubt dass dem das heck gleich ins Rutschen kommt.
Die gesamte Kolonne in der linken Spur wird ruckartig abgebremst. Und der Spur wechselnde Vollpfosten freut sich dass der lenker des auf die Autobahn aufgefahren fahrzeug vor ihm freundlich winkt.
Die müssen doch alle De***** sein.
Die Situation ist in der StVO ganz klar geregelt. Das auffahrende Fahrzeug versucht über die Länge des Beschleunigungsstreifens eine Möglichkeit zum einordnen in die recht Spur zu finden. Wenn dies aus Verkehrsgründen nicht möglich ist dann fährt es so lange am Pannenstreifen weiter bis das möglich ist.
Weder muss man dazu 30 oder 40 Fahrzeuge auf der linken Spur zu einer Notbremsung nötigen noch bei Tempo 90 in der rechten Spur den Anker werfen damit der auffahrende schon mit 70 KMH vom Beschleunigungsstreifen in die rechte Fahrspur wechseln kann.
Komplett hirnrissig und der politischen stimmung geschuldet.

Überhaupt wird der Individualverkehr derzeit vor allem durch irrationales Verhalten einzelner Teilnehmer extrem gebremst und dadurch der Schadstoffausstoß massiv erhöht.
Es ist weder besonders freundlich noch besonders sinnvoll auf seine eigene Vorrangberechtigung zu verzichten. Vorrangregeln sind durchaus auch deswegen so festgelegt um die Flüssigkeit des verkehrssicher zu stellen. Wenn ich zu einer Kreuzung komme dann weiss ich ob ich Vorrang habe oder nicht. Wenn mir nun ein anderes Fahrzeug den Vorrang überlässt dann ist dazu eine Blick oder Hand Zeichen kommunikation erforderlich. Diese nonverbale Kommunikation dauert in aller Regel länger als es dauern würde die Durchfahrt des anderen Fahrzeugs abzuwarten und danach in der normalen Vorgang Reihenfolge die Kreuzung zu passieren. Vom Thema Missverständnisse oder irrtümliches annehmen eines Vorrangverzichtes reden wir einfach gar nicht mal. Es ist einfach sinnlos sowas zu machen. Manchmal habe ich das Gefühl Verkehrsteilnehmer kennen die Vorrangregel gar nicht und bleiben deswegen sicherheitshalber stehen und lassen du anderen fahren. Ergebnis: alles wird langsamer
Waffenführerscheinkurs Mo + Mi 17:30, tw. Sa 09:30
Kalender für Termin ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 30708
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von gewo » Mi 15. Sep 2021, 09:00

RcL hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 01:14
Das Verbot von Dashcams aus "Datenschutzgründen" ist imho auch eine komplette Idiotie...
Es gibt kein solches verbot

Du darfst nur nicht zum zweck der dokumentation des verkehrsablaufs filmen und du darfst nix veroeffentlichen.

Ich habe alle unsere autos vorne und hinten be-camt
Ich filme zur dokumentation der landschaftlichen schönheiten der westautobahn in ihrer jahreszeitlichen veraenderung...
Waffenführerscheinkurs Mo + Mi 17:30, tw. Sa 09:30
Kalender für Termin ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten

Online
RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1798
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von RcL » Mi 15. Sep 2021, 09:07

gewo hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:00
RcL hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 01:14
Das Verbot von Dashcams aus "Datenschutzgründen" ist imho auch eine komplette Idiotie...
Es gibt kein solches verbot

Du darfst nur nicht zum zweck der dokumentation des verkehrsablaufs filmen und du darfst nix veroeffentlichen.

Ich habe alle unsere autos vorne und hinten be-camt
Ich filme zur dokumentation der landschaftlichen schönheiten der westautobahn in ihrer jahreszeitlichen veraenderung...
Das Argument kannst z.B. am Gürtel oder so halt ned bringen :D

Da_Mani
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 381
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:09

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von Da_Mani » Mi 15. Sep 2021, 09:24

RcL hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:07
gewo hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:00
RcL hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 01:14
Das Verbot von Dashcams aus "Datenschutzgründen" ist imho auch eine komplette Idiotie...
Es gibt kein solches verbot

Du darfst nur nicht zum zweck der dokumentation des verkehrsablaufs filmen und du darfst nix veroeffentlichen.

Ich habe alle unsere autos vorne und hinten be-camt
Ich filme zur dokumentation der landschaftlichen schönheiten der westautobahn in ihrer jahreszeitlichen veraenderung...
Das Argument kannst z.B. am Gürtel oder so halt ned bringen :D
Auch der Gürtel unterliegt einer jahreszeitlichen Veränderung :lol:
:at2:
PSV Wels
Glock 19x
Taurus Tracker 627
Carl Gustav M96

shaper
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 263
Registriert: So 8. Mär 2020, 16:48
Wohnort: Linz

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von shaper » Mi 15. Sep 2021, 09:33

Gegen Schleicher wird fallweise vorgegangen:
https://www.heute.at/s/wiener-75-faehrt ... -100162835
:at1:

Benutzeravatar
Wolf1971
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 621
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von Wolf1971 » Mi 15. Sep 2021, 09:42

shaper hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:33
Gegen Schleicher wird fallweise vorgegangen:
https://www.heute.at/s/wiener-75-faehrt ... -100162835
:at1:
Frust oder Ärger?

Gehört doch eher in den Freudethread :think:
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

tousibaer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:22
Wohnort: Wien

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von tousibaer » Mi 15. Sep 2021, 09:57

"Ich fahre diese Strecke jeden Tag, um mir eine Zeitung zu holen", erklärt der Wiener im Gespräch mit "Heute". "Bis jetzt ist aber noch nie etwas passiert." Doch an diesem ersten Augustsamstag sollte es anders kommen: Weil der 75-Jährige auf der Suche nach einem Parkplatz war, fuhr er in der 50er-Zone mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h, wie er behauptet.

das sagt meiner Meinung nach eh viel aus :doh:
Mein Vater ist genauso. Mit seinen >80 Jahren nur mehr ein Verkehrshindernis. Den FS kannst auch nicht einfach einkassieren und freiwillig hört er nicht auf. Ja, es gibt genug rüstige ältere Leute die gut im Verkehr zurecht kommen. Aber ab einem gewissen Alter tät ich die regelmäßig alle paar Jahre zum Amtsarzt schicken um das zu überprüfen...

Grüße

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2803
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von Salem » Mi 15. Sep 2021, 09:58

Zitat:
"Ich fahre diese Strecke jeden Tag, um mir eine Zeitung zu holen"
Was ich mir dabei denke dürfte klar sein...
Die schäbigste Ratte im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant.
Kleingedrucktes:
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Online
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4921
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von The_Governor » Mi 15. Sep 2021, 10:19

tousibaer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:57
Aber ab einem gewissen Alter tät ich die regelmäßig alle paar Jahre zum Amtsarzt schicken um das zu überprüfen...
Bestenfalls erst, wenn es Anzeichen dafür gibt. Der Rest ist Generalverdacht, dann müsste auch jeder jüngere regelmäßig zum Augenarzt. WBK-Besitzer ab 80 auch zum Amtsarzt?

tousibaer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:22
Wohnort: Wien

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von tousibaer » Mi 15. Sep 2021, 10:28

The_Governor hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 10:19
tousibaer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:57
Aber ab einem gewissen Alter tät ich die regelmäßig alle paar Jahre zum Amtsarzt schicken um das zu überprüfen...
Bestenfalls erst, wenn es Anzeichen dafür gibt. Der Rest ist Generalverdacht, dann müsste auch jeder jüngere regelmäßig zum Augenarzt. WBK-Besitzer ab 80 auch zum Amtsarzt?
Klar das diese Keule kommt ;)
Nein. Aber wenn der Amtsarzt feststellt das die körperliche Fähigkeit zum Lenken eines Kfz auf Grund des Alters nicht mehr gegeben ist wirds wohl auch mit der WKB (zu recht) schlecht aussehen.

Und nein, das ist kein Generalverdacht. Es ist Fakt das ab einem gewissen Alter die körperlichen (und leider auch geistigen) Fähigkeiten nachlassen.
Ist analog zum Alk: ab einer gewissen Menge im Blut sind die Fähigkeiten um xx% herabgesetzt; auch wenn es sicher geeichte gibt die noch mit 2 Promille unaufällig fahren können

Grüße

Online
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4921
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Frust, Ärger Version 7.0 und Schlammschlacht...

Beitrag von The_Governor » Mi 15. Sep 2021, 10:39

tousibaer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 10:28
The_Governor hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 10:19
tousibaer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 09:57
Aber ab einem gewissen Alter tät ich die regelmäßig alle paar Jahre zum Amtsarzt schicken um das zu überprüfen...
Bestenfalls erst, wenn es Anzeichen dafür gibt. Der Rest ist Generalverdacht, dann müsste auch jeder jüngere regelmäßig zum Augenarzt. WBK-Besitzer ab 80 auch zum Amtsarzt?
Klar das diese Keule kommt ;)
Nein. Aber wenn der Amtsarzt feststellt das die körperliche Fähigkeit zum Lenken eines Kfz auf Grund des Alters nicht mehr gegeben ist wirds wohl auch mit der WKB (zu recht) schlecht aussehen.

Und nein, das ist kein Generalverdacht. Es ist Fakt das ab einem gewissen Alter die körperlichen (und leider auch geistigen) Fähigkeiten nachlassen.
Ist analog zum Alk: ab einer gewissen Menge im Blut sind die Fähigkeiten um xx% herabgesetzt; auch wenn es sicher geeichte gibt die noch mit 2 Promille unaufällig fahren können

Grüße
Ich lehne solche Vorstöße ab, weil ich nicht der Meinung bin, dass die ganze Welt in einen riesigen Wattebausch gewickelt werden muss, wie es die Deutschen machen und mit weniger Regeln die Eigenverantwortung wieder gefördert wird, bevor sie ganz verkümmert. Der Vergleich mit dem Alk hinkt, aber zugegeben der mit der WBK auch.

Antworten