ES IST SOWEIT: Der PDSV Cup 2024 hat begonnen! Teilnahmebedingungen: viewtopic.php?f=53&t=58164
Der PDSV Cup dient zur Finanzierung des Pulverdampf Forums. Bitte unterstützt unser Forum, danke!

Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
AndyA
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 227
Registriert: Mi 27. Okt 2021, 11:44

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von AndyA » Fr 2. Feb 2024, 09:38

der Bulle hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2024, 06:32
moin,
@DerHerr,
das hilft dir jetzt nicht wirklich weiter, aber nur zur Haltbarkeit von Pulver & ZH:
ich hatte letztes Jahr in .45ACP ein "N320" von -->2003<-- mit genauso alten "Remington 2 1/2 Large Pistol" verladen
ich hatte kein einziges Problem in der zickigen "Safari Arms Matchmaster 6"

schöne Grüße, Roland
Normalerweise den Pulver, bis das originalverpackt ist, kann man bis zur Ewigkeit halten. Wenn das schon aufgemacht ist, entweder kann das zu viel Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen, und brennt langsamer, oder trocknet das aus, weil die Reste verschiedener bei der Herstellung verwendeter Lösungsmittel verdunsten aus ihm, was die Verbrennung beschleunigt. Das sind aber beide extreme Situationen, beides dauert wesentlich lange, und so weit die Pulverflasche immer sorgfältig verschlossen ist, sollten nicht passieren.

Panzerknacker
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 6
Registriert: Di 7. Feb 2023, 21:57

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von Panzerknacker » So 4. Feb 2024, 11:54

kemira hat geschrieben:
Fr 2. Feb 2024, 06:52
ich hab in der .45LC mal das gleiche Phänomen gehabt; tausendfach bewährte Ladung, aber statt Geschoss A Geschoss B (gleiche Form und gleiches Gewicht, nominal auch gleicher Durchmesser). Der Durchmesser von Geschoss B war dann aber de facto nur nominal gleich wie der von Geschoss A, in Wahrheit um 2/1000 geringer, dadurch haben die Pillen nicht ordentlich in der Hülse gehalten, es konnte sich kein Druck aufbauen, und Laufstecker mit gelben Krümeln waren plötzlich ein Thema. selbst ein noch so fester Crimp brachte nix.
Erst als ich den Aufweiter um eine Kleinigkeit dünner poliert hab, hat es wieder funktioniert.

-> @DerHerr: check mal Deinen Geschoßsitz ohne Crimp, ob der schön fest ist.
[/quote

-----------‐----------------------
👍 Das Messing federt zurück-das Blei im H&n Geschoss nicht.

Benutzeravatar
colt45zc
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 342
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 13:53
Wohnort: Linz

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von colt45zc » Di 6. Feb 2024, 10:51

Fettes du die Hülsen im Ladevorgang ?
Hatte mal das Problem das das Pulver bei einigen nicht vollständig verbrannte.

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DerHerr » So 11. Feb 2024, 18:02

Nein ich verwende nur den Hülsenspray von Dillon und Co.
Klar sind die Hülsen dann etwas gefettet aber das mach ich schon immer so .

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1147
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von karl255 » So 18. Feb 2024, 13:10

DerHerr hat geschrieben:
Do 1. Feb 2024, 07:06
Servus zusammen . Bin schön langsam mit meinem Latein etwas am Ende .
Hab a Problem mit dem VV320 , des eigentlich als Problemlos gilt.

Ich verlade HN 115 HpHs mit VV320 und S&b bzw. Fiotchi ZH.
I hab a Ladung de aus der Ransom top fliegt , aber i hab auf 100 Schuss 2 Ladehemmungen.
Teilweise repetiert de Gun ned richtig , und was viel blöder is , i hab gestern dann an Laufstecker ghabt. Des Geschoss is ca. 10mm nach dem Patronenlager im Lauf gesteckt und des Pulver war zur Gänze hinter dem Geschoss im Lauf und in der Gun verteilt. Des Pulver war gelblich.

Des Pulver is 2-3 Jahre alt und war orginal verschlossen da ich a neue Dose aufgemacht hab nachdem ich des Problem irgendwie ned anbring.
Der Laufstecker war der erste gestern , aber Ladehemmungen gibts scho lange.

I lad jetzt scho seit 2017 alles mögliche , aber sowas hab ich noch nie gehabt .
Dachte als erstes der Crimp is zu mädchenhaft und hab nu a bisi zugedreht , aber des hat nix geholfen . Schön langsam glaub ich des Pulver is hin .

Vllt kann mich da jemand erleuchten .?
Die Fiocchi Zünder san extrem schwach.
Verwende Magtech.

DumbDummy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 15:14
Wohnort: Raum Wien

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DumbDummy » So 18. Feb 2024, 20:27

Welchen Durchmesser hat die Patrone am Hülsenmund?

Benutzeravatar
DonPapa
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1009
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Murtal

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DonPapa » So 18. Feb 2024, 21:09

Zu diesem Thema mal meine Meinung zum Gesagten !

Fiocchi Zünder: Hab ca. 10k verladen und keinerlei Probleme damit gehabt ! Ich verwendet auch VV N320 ebenfalls 2-3 Jahre alt.
Gut verschlossen und richtig gelagert ist das überhaupt kein Problem. Bei mir kommen Schützen mit zT. 15Jahre alten Patronen > kein Problem.

Laufstecker mit ca. 10mm : Das ist ohne Pulver nur mit dem ZH möglich. Hab das am Anfang meiner Ladetätigkeit mal getestet !
Du hattest , wie du sagst umverbranntes Pulver im Lauf ! Also ZH hat gezündet und Pulver also nicht !
Also ist möglicherweise dein Pulver durch irgendwas "hinüber"
Ich fette meine Hülsen auch meinem selbst gemachten Mittel(Spray), achte aber darauf, dass zu 100%
nichts das Hülseninnere gelangt.
Ich gehe mal nicht davon aus, das beim Laden schon das Geschoss in den Lauf geprellt wurde und auch
das Pulver ganz nach vorne und dadurch keine Zündung des Pulvers erfolgte. Aber so einen Leichen Crime
wirst wohl nicht haben ?

Betreffen Ladehemmungen wären deine Ladedaten und deine Waffendaten (Type) interessant. Hast immer schon HN verwendet oder erst jetzt neu.
Gruß
DonPapa


Nehmt nicht alles für bare Münze, was ich sage. Vieles ist ironisch.

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DerHerr » Fr 23. Feb 2024, 11:43

Waffe ist eine Xsix Supermatch.
H&N 115er hab ich schon 1000de verladen , auch die Viotchi verwende ich schon lange.
Mein crimp ist auf 9.50-9.55 am Hülsenmund eingestellt .
Die Länge variiert von 28;18-28,27mm so in etwa.

Ich hab auch mal probeweise andere Muni getestet . Selbe Geschosse , anderes Pulver andere Oal , absolut kein Problem . Nur die 28.2 mit dem VV320 wollen nicht funktionieren .

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DerHerr » Fr 23. Feb 2024, 15:58

Gerade noch mal auf dem Stand gewesen.
Hab jetzt den Crimp zugedreht auf 9.45mm
Pulvermenge erhöht auf 4,3grn und die Oal auf konstante 28,2 mm eingestellt.
Immer wieder Ladehemmungen .
Die Hülse wird nicht richtig aus dem Patronenlager gezogen , der Schlitten repetiert nicht richtig , der Schuss der die LH auslöst ist gefühlt etwas leichter .

Passiert alle 30 Schuss mal .

K.a was ich noch ändern soll.
Schön langsam glaub ich es liegt an der Oal .
Alles was ich vor dieser Ladung zusammen gedrückt hatte war jenseits der 29.00 und hat immer funktioniert . Allerdings mit anderem Pulver.

AndyA
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 227
Registriert: Mi 27. Okt 2021, 11:44

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von AndyA » Fr 23. Feb 2024, 20:21

DerHerr hat geschrieben:
Fr 23. Feb 2024, 15:58
Gerade noch mal auf dem Stand gewesen.
Hab jetzt den Crimp zugedreht auf 9.45mm
Pulvermenge erhöht auf 4,3grn und die Oal auf konstante 28,2 mm eingestellt.
Immer wieder Ladehemmungen .
Die Hülse wird nicht richtig aus dem Patronenlager gezogen , der Schlitten repetiert nicht richtig , der Schuss der die LH auslöst ist gefühlt etwas leichter .

Passiert alle 30 Schuss mal .

K.a was ich noch ändern soll.
Schön langsam glaub ich es liegt an der Oal .
Alles was ich vor dieser Ladung zusammen gedrückt hatte war jenseits der 29.00 und hat immer funktioniert . Allerdings mit anderem Pulver.
Machst du Roll Crimp oder Taper Crimp? 9mm Luger muss nicht roll crimped sein.

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von DerHerr » Fr 23. Feb 2024, 22:37

Warum sollte man bei 9para einen roll crimp machen?
Nein mach ich natürlich nicht .😉

AndyA
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 227
Registriert: Mi 27. Okt 2021, 11:44

Re: Zickige Muni und unverbranntes Pulver

Beitrag von AndyA » Sa 24. Feb 2024, 11:41

DerHerr hat geschrieben:
Fr 23. Feb 2024, 22:37
Warum sollte man bei 9para einen roll crimp machen?
Nein mach ich natürlich nicht .😉
Muss man definitiv nicht, das ist der Punkt. 😄

Antworten