Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Di 22. Jun 2021, 20:43

Liebe Wiederlader!

Ein Jagdkameras hat mir ein Problem umgehängt. Er bat mich seine Blazer Bockbüchsflinte 5,6x50R Magnum auf bleifrei umzustellen. Leider kenne ich das Modell nicht, es scheint was Älteres zu sein, da die Läufe verlötet sind. Nach etlichen Experimenten mit N140 und Barnes TTSX 50gr unter Laborierung verschiedener Setztiefen und Pulverladungen, stellte sich folgende Ladung als noch am präzisesten dar: 27,5 gr N140, L=60,1mm. Mein Dilemma ist dass die gefundene Ladung keinerlei Seitenabweichung aufweist, aber konstant von Schuss zu Schuss klettert. Der Besitzer des Gewehrs meinte dass die Fabriksmunition präziser treffe. Bei genauer Betrachtung meinte er dass er zwar zwei Schüsse beim der Jagd in schneller zeitlicher Folge feuere, soweit das bei einer einschüssigen Kipplaufbüchse möglich ist. aber auf der Scheibe sich mehr Zeit lasse. Frage: wenn die Einschüsse in 5cm Abstand klettern wie auf der Perlenschnur aufgefädelt, kann man von einer Streuung nicht sprechen, oder? Wenn man so schnell schießt wie das nachladen möglich ist, reicht das schon zum klettern? Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Bockbüchsflinten. Wie viel zeitlichen Abstsnd muss man lassen? Oder gibt es Ladungen die nicht klettern? Bin für jeden Tip dankbar.
Si vis pacem para bellum

Sauer202
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 994
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Sauer202 » Di 22. Jun 2021, 21:03

Eine richtige kombinierte Waffe hat immer verlötete Läufe, alles andere ist nicht mehr original. Muß nach meiner Meinung auch außenliegende Hähne haben. Diese Art an Waffen ist neben Sauer 202 meine Leidenschaft. Um Streukreise zu ermittelm, lasse ich bei solchen Waffen mind. 5-10 Minuten Zeit zur Abkühlung.

Klettern bei schneller Schussfolge ist normal. So ermittelt man nicht den Streukreis, sondern ist nur die Summe der Anwenderfehler.

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Di 22. Jun 2021, 21:12

Ähm! Typischer Sauer 202 Kommentar, der mich jetzt nur teilweise weitergebracht hat. Ich sagte eingangs dass ich mit diesem Waffentyp nichts am Hut habe. Ich jage mit einer Tikka CTR. Man hätte die durchaus brauchbare Aussage sich mehr Zeit zu lassen, positiver formulieren können.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Hirschberg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 578
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 09:17

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Hirschberg » Mi 23. Jun 2021, 07:22

Alle Büchsen mit fest verlöteten Läufen zeigen diese Treffpunktverlagerungen mehr oder weniger ausgeprägt. Es sind meistens einige cm pro abgegebenem Schuss.
Ein schneller zweiter Schuss geht meist noch mit minimaler Abweichung, dann heißt es warten bis sich die Wärme gleichmäßig im Laufbündel verteilt hat, oder es abgekühlt ist.
Dieses "klettern" ist ein physikalisches Phänomen (Bimetall) und durch die Wahl der Laborierung nur indirekt (Erwärmung) beeinflussbar, bleifrei oder nicht macht da keinen Unterschied.
Aus dem Grund wurden Waffen mit "thermostabiler" Laufbefestigung entwickelt, da wird der Lauf vorne in einer Brille geführt und kann sich längen ohne das Laufbündel zu verwinden.
Gruß
H.

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Do 24. Jun 2021, 00:10

Danke! Und ich dachte schon das Wiederlader verlernt zu haben.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von gynta » Do 24. Jun 2021, 00:20

Trommler hat geschrieben:
Di 22. Jun 2021, 20:43
Der Besitzer des Gewehrs meinte dass die Fabriksmunition präziser treffe.
Kannst Du dies selbst bestätigen? Würde es mir nicht nehmen lassen das zu verifizieren :D
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...
Frei nach E. Blimlinger: "...und im Übrigen bin ich der Meinung, daß hier einer der alten Mods fehlt."

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Mo 28. Jun 2021, 00:10

Er hat nach genauen Nachfragen zugeben müssen schon lange nicht auf Scheiben geschossen zu haben. Er nahm seine Weisheit von der Jagd wenn er zwei Schüsse hinter einander setzt, na ja. Im Jagdbetrieb wird man den Abstand nicht so genau definieren können.
Ich mag es nicht ausprobieren, weil keine Munition mehr da ist und das Gewehr vor dem verschießen der Bleifreigeschosse chemisch gereinigt worden war.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 9526
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: far from Corona

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von doc steel » Mo 28. Jun 2021, 07:33

Sauer202 hat geschrieben:
Di 22. Jun 2021, 21:03
Eine richtige kombinierte Waffe hat immer verlötete Läufe, alles andere ist nicht mehr original. Muß nach meiner Meinung auch außenliegende Hähne haben.
Bledsinn!!! Du schreibst an Schas zamm, das ist unglaublich. Vielleicht schaust dich einmal in der Welt der Gewehre a bissl um und lernst.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2260
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Flolito » Mo 28. Jun 2021, 14:28

Hallo!

Bei verlöteten Läufen zwischen den Schüssen IMMER Pause machen. Durch die Lauferwärmung wandert bei fast allen diesen Waffen die Trefferpunktlage.

Ansonnsten hab ich in diesem Kaliber gute Erfahrungen mit dem Sax KJG gemacht.

Sauer202
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 994
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Sauer202 » Mo 28. Jun 2021, 18:43

doc steel hat geschrieben:
Mo 28. Jun 2021, 07:33
Sauer202 hat geschrieben:
Di 22. Jun 2021, 21:03
Eine richtige kombinierte Waffe hat immer verlötete Läufe, alles andere ist nicht mehr original. Muß nach meiner Meinung auch außenliegende Hähne haben.
Bledsinn!!! Du schreibst an Schas zamm, das ist unglaublich. Vielleicht schaust dich einmal in der Welt der Gewehre a bissl um und lernst.
Eine Klassische Kombinierte hat verlötete Läufe. Das was heute oder in den letzten Jahrzehnten angeboten wird hat nichts mehr damit zu tun. Heute gibt es auch krine richtegen Bergstutzen mehr, da ist ja das kleine Kaliber in der Laufschiene eingelassen.

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... en--367792

Das ist ein Bergstutzen und nicht was z.B. Blaser als solchen verkauft.
https://www.blaser.de/produkte/waffen/k ... -95-bs-97/

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 9526
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: far from Corona

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von doc steel » Mo 28. Jun 2021, 21:25

Geh ja bitte, klär mi auf. i weiss des alles ja ned.
I hab scho mehr Kombinierte, Drilling, Berg- u. Ischler Stutzen, Heeren-u. Kaiserbüchsen in der Hand ghabt und geschossen als du jemals gsehn hast.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

glockat
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 341
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 13:31

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von glockat » Mi 30. Jun 2021, 14:44

Ohne KÜHLUNG läuft da gar nichts...

Im allgemeinen verträgt jede Waffe die auftretende Wärme durch den Schuss anders.
Auch einläufige Waffen können dadurch betroffen sein.

Bei kombinierten IMMER mit kaltem Lauf schießen, alles andere macht keinen Sinn.

Die DEVA hatte diesbezüglich mal in den 80er oder 90er Jahren eine Umfangreiche Studie aller denkbaren Waffenhersteller erwogen.
Wenn ich nicht irre, kam dabei ein Schnitt von 1 auf 2 Schuss mit ca. 5 cm heraus, von 2 auf 3 schuss bereits 11 und dann 17cm...
Möglicherweise findet man diesen Versuch noch irgendwo, war recht spannend.

LG

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Do 1. Jul 2021, 07:02

Danke für die meist hilfreichen Antworten. Gestern an einem kühlen regnerischen Tag habe ich das verflixte Ding mit 5 min Pausen eingeschossen, mit einem erstaunlichen Ergebnis: Loch in Loch! Besser geht es nicht.
Ladung ohne Gewähr: 27,5gr N140, Federal SR, Barnes TTSX 50gr, Hülse RWS, L=60,1mm
Interessanterweise brachte das kühlen mit Pressluft gar nix, man muss einfach warten.
Si vis pacem para bellum

glockat
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 341
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 13:31

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von glockat » Mo 12. Jul 2021, 16:31

Trommler hat geschrieben:
Do 1. Jul 2021, 07:02
Danke für die meist hilfreichen Antworten. Gestern an einem kühlen regnerischen Tag habe ich das verflixte Ding mit 5 min Pausen eingeschossen, mit einem erstaunlichen Ergebnis: Loch in Loch! Besser geht es nicht.
Ladung ohne Gewähr: 27,5gr N140, Federal SR, Barnes TTSX 50gr, Hülse RWS, L=60,1mm
Interessanterweise brachte das kühlen mit Pressluft gar nix, man muss einfach warten.
Der Lauf bzw. das Laufbündel soll auch konstant, gleichmäßig kühl sein und werden.

Wie schon gesagt, kühlen lassen, dann sind die Dinger zumeist gar ned schlecht :)

LG

Benutzeravatar
Trommler
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bleifrei Laden für Kipplaufbockbüchsflinte

Beitrag von Trommler » Mo 19. Jul 2021, 23:39

Es gibt sicher gute Gründe so eine Waffe im Revier zu führen. Trotzdem sind kombinierte Kipplaufbüchsen nicht mein Fall. Sie sind wie Ganzjahresreifen am Auto: sie können Alles aber nix richtig gut.
Si vis pacem para bellum

Antworten